1. Februar 2013
  • FSV-Oldies siegreich und "Schuh" eiskalt

 

FSV-Oldies wiederholen den Vorjahrserfolg und "Schuh" eiskalt

 

Klietz/Havelberg (pr).  Am Donnerstagabend reisten die Altherren des FSV Havelberg nach Klietz zum Hallenturnier. Vor einem Jahr konnten sie dieses Turnier um den Fahrschul-Pokal in souveräner Weise gewinnen. Dieser Erfolg wurde erneut angestrebt und letztlich wieder überzeugend erreicht.

 

Eine Selbstverständlichkeit war der neuerliche Sieg aber keinesfalls. Zunächst musste das FSV-Team gegen jeden Gegner volle Einsatzbereitschaft zeigen, um schließlich spielerisch überzeugen zu können und dann zumeist durch den eiskalten Vollstrecker „Schuh“ - Andreas Schulz – zu vollenden. Die Tore waren allerdings oftmals durch sehr gute Vorbereitung seiner Mitspieler erzielt worden. Die Havelberger überzeugten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, der „Schuh“ dann das I-Tüpfelchen aufsetzte. Das Team spielte sehr diszipliniert aus einer sicheren Abwehr mit einem starken Keeper Rico Schröder, der ins Spiel mit einbezogen wurde. Erstaunlich war die hohe Torausbeute der FSV-Oldies trotz der kleinen 3-Meter-Tore.

 

Das erste Spiel des FSV gestaltete sich am schwierigsten. TuS Sandau ging mit 1:0 in Führung. Die Domstädter übernahmen dann das Geschehen, konnten aber ihre Möglichkeiten zunächst nicht nutzen. Nach schönem Spielzug gelang Andreas Schulz wenigstens noch der Ausgleich. Somit hatten die Havelberger den weiteren Turnierverlauf in der eigenen Hand behalten. Das Spiel gegen Redekin wurde mit 4:1 gewonnen. Ihre dritte Begegnung gegen die gastgebenden Germanen aus Klietz gestalteten die FSV-Oldies mit einem 3:0 erfolgreich. Im letzten Spiel gegen Hohengöhren würde den Havelbergern gegenüber Sandau aufgrund des guten Torverhältnisses schon ein knapper Sieg reichen. Schnell erzielte Torwart Rico Schröder das 1:0. Letztlich endete das Spiel mit einem deutlichen 5:0.

 

Die Teams aus Redekin, Klietz und Hohengöhren nahmen sich untereinander die Punkte ab, so dass sie alle am Ende mit 3 Punkten da standen und das Torverhältnis über die Plätze 3 bis 5 entschied.       

 

Endstand:  1. FSV Havelberg  (10 Punkte, 13:2 Tore), 2. TuS Sandau (10 Punkte, 6:2 Tore), 3. SV Eiche Redekin (3 Punkte, 5:9 Tore), 4. SV Germania Klietz (3 Punkte, 2:6 Tore), 5. SV Hohengöhren (3 Punkte, 3:10 Tore)

 

Aufstellung des FSV: Rico Schröder (1 Tor) – Peter Rollenhagen, Dirk Schröder, Jörg Thiemann (1), Rainer Luksch (1), Steffen Rode (2), Andreas Schulz (8) 

 

Spielergebnisse:

Sandau – Hohengöhren  2:0

Klietz – Redekin  0:2

Sandau – Havelberg  1:1

Hohengöhren – Klietz  0:2

Redekin – Havelberg  1:4

Sandau – Klietz  1:0

Hohengöhren – Redekin  3:1

Klietz – Havelberg  0:3

Sandau – Redekin  2:1

Hohengöhren – Havelberg  0:5

 

Der achtfache Torschütze des FSV in Klietz: Andreas Schulz

Das Siegreiche FSV-Team: