Männer
5. September 2012
  • 2.Spieltag Kreisoberliga Altmark/Ost Saison 2012/2013
7

FSV Havelberg - Rossauer SV 3:2 (2:2)


Havelberg (tl). Vor knapp 800 Zuschauern auf dem Havelberger Pferdemarkt konnten die Domstädter ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Doch um diesen mussten sie mehr kämpfen, als ihnen lieb war. Der FSV machte es sich mit zwei Fehlern im Abwehrbereich selber schwer, sodass erst ein Rückstand her musste, um die Mannen um Kapitän Möbius wach zu rütteln.

 

Zum Spiel

 

Der FSV begann gegenüber der Vorwoche mit einer Veränderung. Für Daniel Rateitschak begann David Stamer auf der linken Abwehrseite. Markus Bröker rückte daher auf die Rechtsverteidigerposition. Der FSV begann couragiert und hatte, wie die gesamte Spielzeit über, mehr vom Spiel. Der Ball fand allerdings noch nicht den Weg ins Tor. So dauerte es bis zur 21. Minute ehe Steven Möbius per Kopf (!) nach einer Ecke von Benjamin Döring erfolgreich war. Auch danach hatte der FSV seine Möglichkeiten, konnte diese jedoch nicht nutzen. Auf der Gegenseite ging es dann Schlag auf Schlag. Rossau suchte seine Flucht meist mit langen Bällen auf die Stürmer Rösler bzw. Brückner, und dies sollte einmal auch zum Erfolg führen. In der 26. Minute wurde ein Einwurf lang in den Strafraum gespielt. Gieseler stand falsch zum Gegenspieler und Rösler ließ sich die Chance zum Ausgleich nicht nehmen. Drei Minuten später wurde dann ein lang gechlagener Ball der FSV-Abwehr zum Verhängnis. Zu erst konnte sich Gieseler diesen erlaufen, spielte jedoch einen schlampigen Pass auf Hochmüller, der Rathmann nur noch per Foul stoppen konnte - Elfmeter und Gelb. Wieder traf Rösler, diesmal zur umjubelten 2:1-Führung für die Gäste.

 

Anschließend war von Rossau nicht mehr all zu viel zu sehen. Sie beschränkten sich aufs verteidigen und machten es dem FSV mit Kampfgeist und Leidenschaftlichkeit schwer. Mit teilweise sieben Akteuren wurde rund um den Strafraum verteidigt. Viel Platz blieb dem FSV nicht, doch das ein ums andere Mal konnte man gefährlich durchbrechen. Hier vertendelten dann die FSV-Spieler zu meist den Ball und ein Abwehrspieler konnte klären. Kurz vor der Halbzeit fiel der verdiente Ausgleich. Döring hatte einen Freistoß aus 25 Metern aufs Tor gezogen und Rösler den Ball in der Mauer abgefälscht. So schlug er unhaltbar für Roger zum 2:2 im Kasten ein.

 

Nach der Pause zogen sich die Gäste noch weiter zurück und hatten nur eine Torchance in der zweiten Halbzeit. Diese machte Hochmüller im FSV-Tor glänzend zu nichte. In der 57. Minute wurde dann ein Angriff des FSV gut vorgetragen und durch Marcus Nowak perfekt abgeschlossen. Dreisow hatte einen schönen Pass auf eben jenen Nowak gespielt, der zwei Verteidiger ins Leere laufen ließ. Seinen Schuss von der Strafraumkante ging durch die Hosenträger von Roger zur erneuten Führung des FSV - 3:2.

 

In der Folge hatte der FSV die besten Möglickeiten liegen gelassen. Der eingewechselte Schluricke scheiterte frei vor Roger mit einem Schuss in die Mitte. Auch der ebenefalls eingewechselte Rateitschak machte auf seiner rechten Außenbahn Betrieb und hatte sebst auch zwei Chancen zum Ausbauen der Führung vergeben. So blieb es dann bis zum Schlusspfiff beim 3:2 für den FSV Havelberg. Alles in allem war es ein zähes Spiel, in dem sich der FSV das Leben durch zwei Fehler in Defensive selbst schwer machte. Was bleibt sind drei wichtige Punkte.

 

Aufstellung:

 

 

Torfolge: 1:0 Steven Möbius (20.), 1:1, 1:2
Patrick Rösler (26., 29), 2:2 Benjamin Döring
(42.), 3:2 Markus Nowak (57.).

Torfolge: 1:0 Steven Möbius (20.), 1:1, 1:2Patrick Rösler (26., 29), 2:2 Benjamin Döring(42.), 3:2 Markus Nowak (57.)

 

Impressionen:


Kommentare

  1. Ratti
    , 05.09.12

    Punkte glänzen nicht, Punkte zählen Grin

  2. Goetze
    , 05.09.12

    Sorry Leute für das schlechte spiel von ich nehm das natürlich auf meine kappe..werde auch meine Konsequenzen daraus ziehen.

  3. nippel
    , 07.09.12

    Laut fussball.de fällt das spiel gg Tangerhütte aus

  4. AG
    , 07.09.12

    Artikel aus der az-online vom 07.09.2012

    Interessant verspricht auch das Gastspiel von Germania Tangerhütte bei der SG BSC/1. FC Lok Stendal II zu werden. Auf Stendaler Seite wird mit Hendrik Strube ein Ex-Germane auflaufen, der in der Abwehr versuchen will, die Kreise von Tangerhüttes Daniel Grabolla einzuengen. Für die Tangerstädter sieht es personell wieder schlecht aus. Möglich ist sogar, dass soviele Spieler der zweiten Mannschaft aushelfen müssen, das deren Achtelfinalspiel gegen den FSV Havelberg abgesagt werden müsste. Eine Entscheidung diesbezüglich fällt aber erst am heutigen Tag.

    ganzer Artikel unter: http://www.az-online.de/regionalsport...92707.html

  5. nippel
    , 12.09.12

    unter dem reiter "männer" -> "1.mannschaft" -> "mannschaft" wurden das neue mannschaftsfoto und die spielerbilder hinzugefügt Wink

  6. Ratti
    , 12.09.12

    Schöne Sache nippel. aber könnte man vllt schluri noch bissel bearbeiten? Finde das sieht ganz schön doll krass aus.auf dem mannschaftsfotoCool

  7. nippel
    , 12.09.12

    das hat der bearbeiter der fotos heute schon des öfteren gehört Wink