Männer
28. Juni 2012
  • Saisonauswertung in der Kreisoberliga

Jahresrückblick der I. Männer für die Saison 2011/2012


Havelberg (tl). Die Saison 2011/2012 startete man in Havelberg unter einem neuen (-alten) Trainer. Gerd Marx übernahm das Amt des Cheftrainers von Hartmut Wildermuth und Peter Rollenhagen mit der Absicht endlich wieder Landesklassen-Fußball in die Domstadt zu holen. Warum es am Ende nicht gereicht hat, hat der Trainer am Freitag beim Saison-Abschluss analysiert und auch im „Interview des Monats“ erklärt.

 

Nach einer sehr guten Vorbereitung startete man mit viel Euphorie in die Saison. Doch spätestens nach dem zweiten Spieltag war diese schon verflogen. Am ersten Spieltag rettete man nach einem 0:2-Rückstand nach ein Remis und eine Woche später verlor man gegen Aufsteiger Uetz mit 2:3. Anschließend zog Lok Stendal II ihre Mannschaft zurück, sodass ein neuer Spielplan entworfen wurde. Am „1.Spieltag“ konnte dann endlich der erste Sieg eingefahren werden. Gegen Empor Kamern tat man sich allerdings erneut schwerer als erwartet (2:1). Das nächste Derby wartete schon und es kam zum Aufeinandertreffen zwischen dem FSV und Havelwinkel Warnau. Nach einer spielerisch überzeugenden in der ersten und einer aufopferungsvoll kämpfenden Leistung in der zweiten Halbzeit gewann man am Ende etwas glücklich mit 2:0. Am vierten Spieltag kam der Überraschungstabellenführer aus Grieben nach Havelberg. Auch hier konnte der FSV nicht gewinnen und spielte nur 2:2.

 

Man stand somit nach fünf Spieltagen nur auf Platz sieben und war weit unter seinen Erwartungen zurück geblieben. Bis zur Winterpause holte man noch 25 weitere Punkte, sodass man auf einem dritten Tabellenplatz überwintern musste. Nach einer eher mäßigen Vorbereitung im Winter, wollte man den Kontakt zu den Spitzenplätzen nicht abreißen lasse. Nach drei Siegen aus drei Spielen schien man gut aufgelegt in dieser Rückrunde. Auch im Spiel gegen BSC Stendal war man spielerisch die bessere Mannschaft, doch man ließ zu viele Hundertprozentige liegen. Stendal nutzte diese Schwäche aus und gewann mit 3:1, was gleichbedeutend mit einer Vorentscheidung im Aufstiegsrennen anzusehen war. Im folgenden Orts-Derby verlor man mit 2:1 gegen Warnau, sodass es an ein Wunder gegrenzt hätte, wenn man es noch geschafft hätte. Nun wollte man mit Spaß wieder zurück in die Spur finden. Prompt wurden Kamern (7:0) und Schönhausen (4:1) geschlagen.

 

Daraufhin war irgendwie die Luft raus und man verlor die Auswärtspartien  in Dobberkau (3:1), in Uchtspringe (3:1) und in Seehausen (4:2). In Dobberkau stimmte die Einstellung nicht. In Uchtspringe kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, Uchtspringe hatte einfach das glücklichere Ende für sich. Und in Seehausen vergab man zu viele Torchancen, um früh den Deckel auf diese Partie zu machen. Am Ende der Saison verharrte man auf dem dritten Tabellenplatz. Von der Leistung ist der Mannschaft auf jeden Fall mehr zuzutrauen, doch es fehlte einfach an den, vom Trainer genannten, Punkten.

 

Im Krombacher Altmark-Pokal zog man nach einem furiosen 6:0-Sieg auf dem Havelberger Pferdemarkt über Saxonia Tangermünde ins Achtelfinale ein. Dort wartete mit R/W Arneburg ein unangenehmer Gegner. In dieser Partie spielte man gut mit und kämpfte sich in die Verlängerung. Hier kam man nach einem Rückstand noch mal heran. Leider traf Arneburg in der 119. und 120. Minute noch zweimal, sodass am Ende eine 2:4-Niederlage das Aus im Pokal-Wettbewerb bedeutete.

 

In der Spielerstatistik stehen Steven Möbius und Daniel Rateitschak mit 29 Spielen an der Spitze. Es folgen Thomas Dreisow, Sven Leppin, Benjamin Döring und Toni Leppin mit je 28 Spielen. Insgesamt setzte der Trainer 25 Spieler ein, wobei Francis Blumberg, Benny Endler und Tom Phan nur einmal zum Einsatz kamen. Aufgrund von Verletzungen kamen Mathias Bauz auf 17, Domenico Schluricke auf 13 und Chris Ebel auf 12 Einsätze. Kevin Brecht kam in der Hinrunde zwölf Mal zum Einsatz. In der Rückrunde stand er der Mannschaft nicht mehr zur Verfügung, weil er seinen Dienst für die Bundeswehr in Afghanistan leistete. Nächste Woche wird er wieder in Havelberg eintreffen und beim Trainingsstart am 06.Juli die Mannschaft verstärken.

 

In der internen Torschützenliste rangiert ebenfalls Steven Möbius auf Platz eins (27 Treffer). Es folgt der „erfolgreichste Nachwuchsspieler“ des FSV in diesem Jahr, Benjamin Döring, mit 24 Toren. Ebenfalls zweistellig trafen Sven Leppin (14), Mario Gieseler (12), Marcus Nowak, Thomas Dreisow, Markus Bröker (je 11) und Toni Leppin (10). Der FSV holte sich in dieser Spielzeit 54 Gelbe Karten ab, was eindeutig zu viel ist. Zwei Spieler mussten vorzeitig mit Gelb-Rot vom Platz (Gennermann, Ebel). Eine Rote Karte wurde in dieser Saison nicht gezeigt. Erfolgreichste Vorlagengeber sind Thomas Dreisow (23), Benjamin Döring (21), Toni Leppin (17), Sven Leppin (16) und Steven Möbius (15).

 

Abschlusstabelle

 

Platz

Mannschaft

 Sp. 

  g  

  u  

  v  

  Torverh.   

 Differenz 

 Punkte 

1.

 Medizin Uchtspringe

30

25

3

2

123:40

83

78

2.

 SSV Havelwinkel Warnau 

30

24

2

4

118:29

89

74

3.

 FSV Havelberg

30

20

3

7

135:45

90

63

4.

 SV Grieben

30

18

2

10

82:56

26

56

5.

 Preußen Dobberkau

30

16

4

10

87:52

35

52

6.

 VfB Elbe Uetz

30

15

7

8

66:55

11

52

7.

 Kickers Seehausen

30

15

6

9

88:62

26

51

8.

 BSC Stendal

30

14

7

9

67:55

12

49

9.

 KSG Berkau

30

13

4

13

78:68

10

43

10.

 Germania Klietz

30

13

2

15

72:66

6

41

11.

 Preußen Schönhausen

30

12

2

16

65:78

-13

38

12.

 Rossauer SV

30

8

5

17

45:67

-22

29

13.

 Empor Kamern

30

5

7

18

44:97

-53

22

14.

 Blau-Gelb Goldbeck II

30

6

3

21

26:103

-77

21

15.

 Saxonia Tangermünde II

30

4

0

26

25:166

-141

12

16.

 Post SV Stendal

30

1

5

24

32:114

-82

8

 

Hinrunde

 

Platz

Mannschaft

 Sp. 

  g  

  u  

  v  

   Torverh.  

 Differenz 

 Punkte 

1.

 Medizin Uchtspringe

15

14

0

1

71:22

49

42

2.

 SSV Havelwinkel Warnau 

15

12

1

2

61:12

49

37

3.

 FSV Havelberg

15

10

3

2

59:21

38

33

4.

 VfB Elbe Uetz

15

10

2

3

36:24

12

32

5.

 Preußen Dobberkau

15

10

0

5

39:29

10

30

6.

 SV Grieben

15

9

1

5

39:32

7

28

7.

 Kickers Seehausen

15

7

2

6

44:37

7

23

8.

 Germania Klietz

15

6

1

8

32:34

-2

19

9.

 Rossauer SV

15

5

3

7

25:33

-8

18

10.

 KSG Berkau

15

4

4

7

28:36

-8

16

11.

 Preußen Schönhausen

15

5

1

9

33:45

-12

16

12.

 BSC Stendal

15

4

3

8

36:41

-5

15

13.

 Empor Kamern

15

3

5

7

27:36

-9

14

14.

 Saxonia Tangermünde II

15

4

0

11

17:59

-42

12

15.

 Blau-Gelb Goldbeck II

15

3

0

12

11:54

-43

9

16.

 Post SV Stendal

15

0

2

13

15:58

-43

2

 

Rückrunde

 

Platz

Mannschaft

 Sp. 

  g  

  u  

  v  

   Torverh.  

 Differenz 

 Punkte 

1.

 SSV Havelwinkel Warnau 

15

12

1

2

57:17

40

37

2.

 Medizin Uchtspringe

15

11

3

1

52:18

34

36

3.

 BSC Stendal

15

10

4

1

31:14

17

34

4.

 FSV Havelberg

15

10

0

5

76:24

52

30

5.

 Kickers Seehausen

15

8

4

3

44:25

19

28

6.

 SV Grieben

15

9

1

5

43:24

19

28

7.

 KSG Berkau

15

9

0

6

50:32

18

27

8.

 Preußen Dobberkau

15

6

4

5

48:23

25

22

9.

 Germania Klietz

15

7

1

7

40:32

8

22

10.

 Preußen Schönhausen

15

7

1

7

32:33

-1

22

11.

 VfB Elbe Uetz

15

5

5

5

30:31

-1

20

12.

 Blau-Gelb Goldbeck II

15

3

3

9

15:49

-34

12

13.

 Rossauer SV

15

3

2

10

20:34

-14

11

14.

 Empor Kamern

15

2

2

11

17:61

-44

8

15.

 Post SV Stendal

15

1

3

11

17:56

-39

6

16.

 Saxonia Tangermünde II

15

0

0

15

8:107

-99

0

 


 

Spielerstatistik

 

 PL   Name   Spiele   Tore   GK   GRK   RK   Ein   Aus   Ass. 
1  Möbius, Steven  29 27 4 0 0 1 2 15
   Rateitschak, Daniel  29 0 4 0 0 2 3 4
3  Dreisow, Thomas 28 11 9 0 0 1 8 23
   Leppin, Sven 28 14 0 0 0 3 7 16
   Döring, Benjamin 28 24 2 0 0 0 6 21
   Leppin, Toni 28 10 4 0 0 0 3 17
7  Gennermann, Eike 24 2 2 1 0 6 1 0
8  Gieseler, Mario 23 12 3 0 0 0 1 0
   Nowak, Marcus 23 11 1 0 0 4 5 10
10  Bröker, Markus 21 11 9 0 0 1 6 10
11  Jährling, Kenny 18 5 0 0 0 10 2 5
12  Bauz, Mathias 17 0 0 0 0 0 1 1
13  Rollenhagen, Maik 15 1 2 0 0 6 1 3
14  Stamer, David 14 0 2 0 0 2 1 0
15  Schluricke, Domenico  13 3 0 0 0 8 2 6
16  Ebel, Chris 12 1 2 1 0 2 3 2
17  Brecht, Kevin
11
0
2
0
0
3
1
0
18  Hochmüller, Kevin
8
0
1
0 0 2 0 0
19  Kleinat, Steven
6
0
0 0 0 2 0 0
20  Brecht, Sascha
4
0
0 0 0 1 0 0
21  Hickisch, Ronny
3
0
0 0 0 2 1 1
22  Härtel, Sebastian
2
0
0 0 0 0
2 0
23  Blumberg, Francis
1
0 0 0 0 0 0 0
   Endler, Benny
1
0
0 0 0 1 0 0

 Phan, Tom
1
0
0
0
0
1
0
0

 

Impressionen aus der Saison