7. Mai 2012
  • Havelberger Oldies erneut mit hohem Sieg, Pocivalnik dreifach

FSV Havelberg – Post Stendal 8:1 (4:1)

 

Havelberg (pr). In guter Besetzung gelang den Altherren des FSV Havelberg vor einer Woche mit einem 6:1-Erfolg in Rhinow ein hervorragender Saisonauftakt. Dieses Ergebnis wurde nun am Freitagabend im Mühlenholz gegen den Post SV Stendal bei einer vereinbarten Spielzeit von zwei mal 35 Minuten mit einem 8:1-Sieg nochmals übertroffen.

 

Da die Stendaler nur mit 10 Akteuren anreisten, zeigte sich der gastgebende FSV sportlich fair und Spielertrainer Bernd Neumann zog das Trikot der Gäste über. Ausgerechnet er war es später auch, der den Ehrentreffer für Post erzielte.

 

Die Domstädter begannen das Spiel sehr stark. Schon nach fünf Minuten traf Jens Pocivalnik aus dem Hinterhalt. Der Gäste-Keeper sah etwas unglücklich aus. Nur vier Minuten danach setzte sich auf dem linken Flügel Jens Muchow durch und bediente den Torschützen Dirk Schröder. In der 14. Minute gelang Andreas Schulz in Mittelstürmermanier schon das 3:0. Nach weiteren fünf Minuten hieß es gar 4:0 durch Harald Schönijahn. Diesmal war auf der rechten Seite Steffen Rode der Vorbereiter. Anschließend ließen die Hausherren etwas nach und Post prüfte FSV-Schlussmann Wolfgang Schicke zweimal. Nach Eckball nutze der ausgeliehene Havelberger in des Gegners Reihen, Bernd Neumann, seine Chance zum Ehrentreffer für die Gäste. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

In kontinuierlichen Abständen gelangen den Domstädtern weitere Treffer. Zunächst erzielte Jens Pocivalnik in diesem Spiel seine Tore Nr.2 und 3. Die letzten beiden Tore bis zum 8:1-Endstand erzielte Steffen Rode. Vorbereiter waren Jens Muchow und Andreas Schulz. Zwischenzeitlich kamen auch die Gäste noch zu Tormöglichkeiten. Die beiden besten Gelegenheiten vereitelte Keeper Wolfgang Schicke in großer Manier.  

 

Die sichere Havelberger Abwehr war wie in der Vorwoche die Grundlage für die klasse Mannschaftsleistung. Am kommenden Freitag um 18.30 Uhr im Sportforum treffen die FSV-Oldies auf die spielstarke Mannschaft des TSV Chemie Premnitz.  

 

FSV Havelberg: Wolfgang Schicke – Marcel Bednarczyk, Mike Neumann, Jörg Thiemann, Andreas Wege, Harald Schönijahn, Peter Rollenhagen, Jens Pocivalnik, Jens Muchow, Dirk Schröder, Andreas Schulz, Stefan Tietke, Rainer Luksch, Steffen Rode, Bernd Neumann bei Post

 

Torfolge: 1:0 Jens Pocivalnik (5.), 2:0 Dirk Schröder (9.), 3:0 Andreas Schulz (14.), 4:0 Harald Schönijahn (19.), 4:1 Bernd Neumann (28.), 5:1, 6:1 Jens Pocivalnik (41., 53.), 7:1, 8:1 Steffen Rode (60., 66.)