Männer
24. März 2024
  • 18. Spieltag Landesklasse I - Auf die Führung folgt der Kollaps in Halbzeit zwei

Im Topspiel der Landesklasse I musste unsere Männermannschaft bei der SG Letzlingen/Potzehne eine herbe Klatsche einstecken. Dabei startete die Partie auf Kunstrasen für unsere Farben durchaus vielversprechend.

Bereits in der 1. Minute näherte sich Markus Bröker dem gegnerischen Tor an. Sein Fernschuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Keine 60 Sekunden darauf stand selbiger nach Toni Leppins Balleroberung völlig allein vorm Keeper der Gastgeber, aber wie zuletzt beim Elfmeter gegen Liesten fehlte dem ansonsten kaltschnäuzigen Angreifer auch hier das Glück. In der 8. Minute sollte dann aber endlich der Führungstreffer fallen. Nach einer flachen Ecke landete Toni Liebsch seine Direktabnahme im Tor.

Die Freude über die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung hielt leider nicht lang an. Ein Missverständnis zwischen Torwart Philip Sell und Stephan Wollherr nutzten die Gastgeber in Minute 13 zum 1:1-Ausgleich. Trotz des Rückschlags hatte die Lindholz-Elf weiterhin mehr vom Spiel. In der Folge ergaben sich weitere Torchancen für David Stamer (22.) Jürgen Betker (28.) und Markus Bröker (29.). In der 29. Minute zappelte der Ball nach einem Freistoß dann wieder im gegnerischen Netz, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits, obwohl der Torschütze aus den Reihen der Gastgeber kam. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es erneut einen Freistoß, den Markus Bröker ausführte. Dabei wurde die Hereingabe immer länger und mutierte zu einer Direktchance, welche schließlich an den Pfosten knallte. Hierbei sei erwähnt, dass die tiefstehende Sonne es dem gegnerischen Torhüter nicht leicht machte. Auf der anderen Seite ließ die Defensive um Stephan Wollherr im ersten Durchgang nur wenig zu. Umso bitterer war der unnötige Gegentreffer.


Die ersten Minuten der 2. Halbzeit waren geprägt von schnellen Ballverlusten auf beiden Seiten, sodass nur wenig Spielfluss aufkam und so fiel das nächste Tor schließlich nach einem Eckball der Gastgeber, die den Ball ebenfalls flach in den völlig verwaisten Sechzehner brachten und darauf das 2:1 erzielten. Anschließend verloren die Mannen von Trainer Dennie Lindholz unverständlicherweise völlig den roten Faden. Zu viele Ballverluste im Spielaufbau und Fehler bei der Zuordnung luden den Gegner zum 3:1 und 4:1 regelrecht ein. Ein schöner Schlenzer aus der Ferne zum 5:1 und ein weiterer unbedrängter Kopfball zum 6:1-Endstand fügte sich passend  ins Gesamtbild ein. Zwischenzeitlich verhinderte Philipp Sell mit zwei Paraden gar noch eine höhere Niederlage.


Aktuell fehlt es der Mannschaft leider an der nötigen Durchschlagskraft, um das Momentum im Spiel auf ihre Seite zu ziehen. Der zeitweise Kollaps im zweiten Durchgang ist damit aber nicht zu erklären. Trotz dieser Niederlage rangieren unsere Mannen als Aufsteiger weiterhin auf einem hervorragenden 2. Platz in der Landesklasse I, welchen man aber nur durch die Überperformance aus der Hinserie noch innehat. Schaut man auf die Rückrundentabelle, belegt man dort mit fünf Zählern nur Rang 10. Nun hat die Mannschaft zwei Wochen Zeit, sich auf das heimische Derby gegen Schönhausen vorzubereiten. Die Preußen sind mit sechs Siegen in Folge aktuell das beste Team der Liga und stehen in der Rückrundentabelle mit Abstand auf den 1. Rang.


SpG: Philip Sell -  Stephan Wollherr, Christoph Przyborowski, Toni Liebsch, David Stamer, Toni Leppin, Admir Suljanovic, Sven Leppin (74. Robert Schönemann), Robert Fritze, Markus Bröker (81. Francis Blumberg), Jürgen Betker (80. Ihor Baibarak)


Tore:

0:1 (9. Toni Liebsch) 

1:1 (14. SG Letzlingen/Potzehne) 

2:1 (56. SG Letzlingen/Potzehne)

3:1 (64. SG Letzlingen/Potzehne)

4:1 (72. SG Letzlingen/Potzehne)

5:1 (76. SG Letzlingen/Potzehne)

6:1 (85. SG Letzlingen/Potzehne)

 

 

+weitere Fotos unter FuPa.de