Männer
7. Mai 2023
  • 22. Spieltag Kreisoberliga - Lindholz-Elf tütet zu Hause den Kreismeistertitel 2022/23 ein

Da den Gästen aus Dobberkau am Samstag nicht das nötige Personal zur Verfügung gestanden hätte, zog man die Partie kurzerhand auf Freitag vor. Für die Mannschaft von Trainer Dennie Lindholz ging es nämlich an diesem 22. Spieltag um die Kreismeisterschaft, welche man natürlich nur ungern am grünen Tisch hätte gewinnen wollen. Und so gilt den Gästen aus Dobberkau schon einmal ein großer Dank für den sportlichen Vergleich.

Trainer Dennie Lindholz konnte an diesem Tag ebenfalls personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Zusätzlich zu den verletzten bzw. angeschlagenen Spielern Thoralf Gennermann, Chris Ebel und Steven Möbius standen ihm auch eine Reihe weiterer Stammkräfte wie Stephan Wollherr oder David Stamer nicht zur Verfügung. Für sie rückten Mario Gieseler, Robert Schönemann und Thomas Dreisow in die Startelf. In der ungewohnten Start-Konstellation tat sich die Mannschaft anfangs etwas schwer und so sahen die 116 Zuschauer die erste Chance des Spiels durch einen Fernschuss der Gäste. Da kam wenig später ein Foul an Markus Bröker im Gäste-Strafraum nicht ungelegen. Der Gefoulte trat zum Strafstoß selbst an und verwandelte diesen in Minute sechs zur frühen Führung.

In den folgenden 15 Minuten tat sich auf dem Feld nicht sonderlich viel. 

Erst in der 21. Minute nutzte Sven Leppin seine Schnelligkeit über rechts aus, und überwand Preußens Torwart per Heber. Anschließend entwickelte sich die Begegnung zum vorab erwarteten "Spiel auf ein Tor". Aber sowohl den Abschlüssen von Markus Bröker, Robert Rosenfeld als auch von Sven Leppin fehlte die Präzision. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ging es dann ganz schnell. Nach Pass von Toni Leppin setzte Markus Bröker die Kugel ins lange Eck (40.) und nur zwei Zeigerumdrehungen danach ertönte ein Elfmeterpfiff. Erneut wurde Markus Bröker im Strafraum regelwidrig am Abschluss gehindert. Auch dieses Mal trat er selbst an und versenkte den Ball zum 4:0-Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang waren knapp 10 Minuten gespielt, als ein Abpraller von Dobberkaus Verteidigung bei Markus Bröker landete, der die Chance zu seinem vierten Treffer nutzte.

Die Messe war nun gelesen und bei den Gästen, die ohne Wechsler angereist waren, ließen auch langsam die Kräfte nach, dennoch musste SpG-Keeper Philip Sell in Minute 62 noch einmal eingreifen und einen Anschlusstreffer verhindern. 

Auf der anderen Seite zeigte Dobberkaus Torwart nochmal sein Können, als er einen Freistoß von Toni Leppin klasse parierte. Hiernach schraubten Admir Suljanovic (70.) sowie Markus Bröker (74.) das Resultat noch auf 7:0 hoch. 


Mit dem Sieg setzt sich die Spielgemeinschaft Havelberg/Kamern vier Tage vor  Saisonende die Kreismeisterkrone auf. im Anschluss des Spiels feierte die Mannschaft in eigens angefertigten Meistershirts mit einigen Anhänger den Erfolg bis tief in die Nacht. Wer Interesse an einem eigenen Exemplar hat, kann dieses für 17 Euro bei Toni Leppin ordern.


Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft, Betreuer und Trainer Dennie Lindholz, der heute auch noch seinen Geburtstag feiert.

 

Einen großen Dank möchten wir an dieser Stellen dem Versorgungsteam rund um Josephin aussprechen, dass den Verkauf stets hervorragend organisiert.

 

SpG: Philip Sell - Mario Gieseler, Patrick Seidel, Christoph Przyborowski,  Toni Leppin, Robert Schönemann, Admir Suljanovic, Thomas Dreisow, Robert Rosenfeld (57. Frank Schäfer), Sven Leppin, Markus Bröker (79. Steven Möbius)

 

Tore:

1:0 (6. Markus Bröker) 

2:0 (20. Sven Leppin) 

3:0 (40. Markus Bröker) 

4:0 (42. Markus Bröker) 

5:0 (54. Markus Bröker) 

6:0 (70. Admir Suljanovic) 

7:0 (74. Markus Bröker)

 

 

 

+