Männer
4. Dezember 2022
  • 13. Spieltag Kreisoberliga - Männer meistern Pflichtaufgabe bei winterlichen Temperaturen

Bei winterlichen Temperaturen begrüßte die Männermannschaft um Kapitän Toni Leppin die Gäste aus Berkau zum 13. Spieltag der Kreisoberliga. Damit die Partie aber überhaupt stattfinden konnte, musste der Platz vorab vom Schnee befreit und hergerichtet werden. Dieser Herausforderung nahmen sich dankenswerterweise Trainer Dennie Lindholz und Chris Barenthin, der kurzerhand seine Hilfe zusagte, an. 

Die Mannschaft bedankte sich mit einer schnellen 3:0-Führung. Nach einer Ecke fand sich Patrick Seidel völlig ungedeckt vor dem gegnerischen Tor wieder und nutzte seine Freiheit per Kopf zur Führung (9. Minute). Nur 120 Sekunden danach durfte sich Jürgen Betker über seinen 8. Saisontreffer freuen. Nach Zuspiel von Toni Liebsch setzte sich der bullige Stürmer gegen seine Bewacher und Gästekeeper durch. In der 14. Minute war es dann erneut eine Ecke, bei der die Gäste nicht gut aussahen. Dieses Mal verloren sie Admir Suljanovic aus den Augen, der unbedrängt zum 3:0 einköpfte. Anschließend zeigte sich auch Berkau per Umschaltspiel gefährlich, blieb in Tornähe aber nicht kaltschnäuzig genug und so fiel der nächste Treffer erneut auf der anderen Seite, nachdem Christoph Przyborowski sich in Minute 34 auf der linken Außenbahn durchsetzte und Admir Suljanovic im 16er bediente. Vor dem Halbzeitpfiff hätten die Gäste den Anschlusstreffer erzielen können, aber auch in dieser Situation fehlte es den Gästen an der Präzision und so ging es mit der 4:0-Führung in die Halbzeitpause.


Im zweiten Durchgang schickte Trainer Dennie Lindholz frische Kräfte aufs kalte Geläuf. Für Sven Leppin kam Robert Rosenfeld und für Jürgen Betker Robert Schönemann. Bereits zum Ende der ersten Halbzeit musste Chris Ebel angeschlagen ausgewechselt werden. Seinen Platz nahm Thomas Dreisow ein. Mit frischem Personal benötigte die Lindholz-Elf nach Wiederanpfiff nur knapp zwei Minuten bis zum nächsten Treffer. Der bis dahin leer ausgegangene Top-Torjäger Markus Bröker setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und traf kurzerhand zum 5:0. Kurz darauf dürften sich auch Patrick Seidel und Leon Palenga in den verdienten Feierabend verabschieden (55.). Für sie waren Steven Möbius und Domenico Schluricke neu im Spiel. Es dauerte danach eine Viertelstunde bis die nächsten Torraumszenen zu beobachten waren. Dieses Mal aber vor dem Gebälk von SpG-Torwart Philip Sell. Rollte der Abschluß der Gäste in Minute 67 noch am Tor vorbei, so war ein Angriff drei Zeigerumdrehungen später von Erfolg gekrönt (5:1). Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach einem Foul an Domenico Schluricke im Strafraum zeigte Schiedsrichter Bernd Manecke in Minute 78 auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Markus Bröker gleich zweimal, da der erste Versuch aufgrund eines zu frühen Betretens des Strafraums wiederholt werden musste. In der 80. Minute kamen die Gäste aus Berkau noch einmal in eine aussichtsreiche Abschlussposition, aber Schlußmann Sell verhinderte einen weiteren Anschlusstreffer. Die letzte erwähnenswerte Szene des Spiels gehörte wieder der SpG-Offensive. Durch einem Pass von Admir Suljanovic auf Domenico Schluricke fand sich dieser allein vor Berkaus Torwart wieder und hätte selbst den Abschluss suchen können, bediente aber stattdessen seinen mitgelaufenen Mitspieler Markus Bröker, der unbedrängt zum 7:1-Endstand einschob und damit gleichzeitig seinen Saisontreffer 32 markierte.

Nach der vermeintlich leichten Kost führt der letzte Spieltag des Kalenderjahres 2022 die Mannschaft von Trainer Dennie Lindholz zur Reserve von TuS Bismark, die aktuell Tabellenplatz 6 inne hat und seinem Team sicherlich mehr abverlangen wird.

 

SpG: Philip Sell - Leon Palenga (55. Domenico Schluricke), Patrick Seidel (55. Steven Möbius) Toni Leppin, Admir Suljanovic, Christoph Przyborowski, Toni Liebsch, Chris Ebel (41. Thomas Dreisow) Sven Leppin (46. Robert Rosenfeld), Jürgen Betker (46. Robert Schönemann), Markus Bröker

 

Tore:

1:0 (37. Patrick Seidel) 

2:0 (41. Jürgen Betker) 

3:0 (45. Admir Suljanovic)

4:0 (70. Admir Suljanovic) 

5:0 (78. Markus Bröker)

5:1 (41. KSG Berkau) 

6:1 (45. Markus Bröker)

7:1 (70. Markus Bröker)

 

 

+
 
weitere Fotos unter FuPa.de