Männer
31. Oktober 2022
  • 9. Spieltag Kreisoberliga - Männer gewinnen trotz Chancenwucher

Bei bestem Fussballwetter gastierte Viktoria Uenglingen zum 9. Spieltag der Kreisoberliga im Sportforum Am Eichenwald. Und die erste Gelegenheit ergab sich auch gleich für den bis dato Tabellensiebten, als Sven Leppin den ersten Angriffsversuch der Gäste unglücklich in die Mitte klärte und damit unverhofft zum Vorlagengeber wurde. Der anschließende Schuss landete aber glücklicherweise neben dem Tor. In der 10 Minute hätte selbiger dann seine Farben in Front bringen können, scheiterte nach Vorlage von Toni Leppin aber am Gästekeeper. In der Folge erspielte sich die Lindholz-Elf teils hochkarätige Torchancen. Gabriel Viera Dos Santos zeichnete sich wiederholt als exzellenter Flankengeber aus, aber bis auf ein Kopfballtor in der 27. Minute, welches aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde, konnte Torjäger Markus Bröker keine seiner Möglichkeiten in Halbzeit eins zum Torerfolg ummünzen. In die Liste der “Unvollendeten” reihten sich bis zum Halbzeitpfiff noch Chris Ebel und Toni Leppin ein, die ebenfalls am Torwart oder der Präzision scheiterten.

 

Von den Gästen wanderte erst wieder zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Torchance auf den Notizzettel. Der ansonsten wenig geforderte SpG-Torwart Philip Sell war aber zur Stelle und wehrte den Fernschuss ab. Danach lief die Begegnung wieder weitestgehend in Richtung gegnerisches Gebälk. Die untypische Abschlussschwäche blieb aber ein ständiger Begleiter. In der 60. Minute brachte SpG-Trainer Dennie Lindholz drei frische Kräfte. Stephan Wollherr, Sven Leppin und Gabriel Viera Dos Santos verließen das Feld für Kevin Hochmüller, Robert Schönemann und Domenico Schluricke.

Kurz darauf durchbrach Markus Bröker endlich den Torbann und brachte sein Team in Minute 60 verdient in Führung. Er nutzte dabei einen Fehler der Gäste beim Abstoß aus und blieb anschließend im Duell mit Uenglingens Torwart Sieger.

 

10 Zeigerumdrehung später sollte ihm ein weiteres Tor gelingen, nachdem Christoph Przyborowski's Schuss vom Tormann abgewehrt aber nicht festgehalten werden konnte. Angreifer Bröker reagierte gedankenschnell und spitzelte den Ball ins Tor. Da zu diesem Zeitpunkt jedoch die Hand des Uenglinger Torwarts auf dem Ball lag, hätte das Schiedsrichtergespann um Andreas Last den Treffer eigentlich nicht geben dürfen. In der 78. Minute dürfte der Doppeltorschütze in den "Feierabend". Für ihn kam Youngster Robert Rosenfeld. Kurz vor dem Abpfiff hatte Domenico Schluricke noch zwei Möglichkeiten aber auch ihm sollte kein weiteres Tor gelingen.

 

Am Ende war es für die Lindholz-Elf ein verdienter Sieg, welcher aufgrund der mangelnden Chancenverwertung aber einen unnötig langen Spannungsbogen bot. Am kommenden Woche kommt es auf heimischen Geläuf zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Gladigau, der überraschend beim Moringer SV 4:3 verlor. 

 

SpG: Philip Sell - Stephan Wollherr (60. Kevin Hochmüller), Admir Suljanovic, David Stamer, Toni Leppin, Gabriel Viera Dos Santos (60. Domenico Schluricke), Christoph Przyborowski, Sven Leppin (60. Robert Schönemann), Chris Ebel, Markus Bröker (78. Robert Rosenfeld), Jürgen Betker

 

Tore:

1:0 (60. Markus Bröker) 

2:0 (70. Markus Bröker)

 

+