Männer
24. Oktober 2022
  • 8. Spieltag Kreisoberliga - Siegesserie der Männer hält auch dem Derby stand

Zum Derby lud der 8. Spieltag nach Klietz ein. Dort erwartete unsere Männermannschaft die Germania, die bis dato auf Platz vier der Kreisoberliga rangierte. Als Spitzenreiter ging die Elf von SpG-Trainer Dennie Lindholz favorisiert in die Partie und von Anfang an übernahmen seine Schützlinge die Initiative.

Nach vier Minuten testete Stephan Wollherr per Freistoß Germania´s Torhüter das erste Mal. Weitere vier Minuten später brachte David Stamer Angreifer Markus Bröker in eine aussichtsreiche Position. Dessen Abschluss ging aber übers Tor hinüber. In der 11. Minute fand dann das Runde doch ins Eckige. Eine Hereingabe von Toni Leppin verwandelte Chris Ebel per Kopf zur 0:1-Führung. Selbiger stand gut fünf Minuten später erneut im Mittelpunkt. Nach einer abgewehrten Ecke brachte Toni Liebsch den Ball wieder in den Strafraum, wo abermals Chris Ebel per Kopf erfolgreich abschloss und somit zum “Derbyhelden” avancierte. Kurz darauf kam Klietz durch einen Freistoß in den 16er zu ihrer ersten Chance, aber SpG-Keeper Philip Sell wehrte den anschließenden Torschuss gekonnt ab. Anschließend sahen die über 130 Zuschauer ein Spiel nur auf ein Tor und zwar auf das der Gastgeber, die in der 25. Minuten den dritten Gegentreffer hinnehmen mussten. Ein langer Abschlag von Torhüter Sell wurde nach einer unglücklichen Kopfballverlängerung von Klietz zur Vorlage für Markus Bröker, der die unverhoffte Möglichkeit zur 0:3-Führung eiskalt ausnutzte. Für ihn, Toni Leppin und Gabriel Viera Dos Santos ergaben sich noch weitere Gelegenheit bis zum Halbzeitpfiff, die aber ungenutzt blieben.

 

Im zweiten Durchgang knüpften Leppin und Co an die Leistung der ersten Halbzeit an und erspielten sich einige hochkarätige Chancen. Einzig die Verwertung dieser wollte nicht mehr gelingen. Allein der sonst so treffsichere Markus Bröker scheiterte das ein oder andere Mal an der Präzision. Aber auch der in der 58. Minute eingewechselte Sven Leppin vermochte im Eins-gegen-Eins mit Germania´s Tormann nicht zu verwandeln und so blieb es am Ende beim verdienten, aber aus Sicht des Gastgeber durchaus schmeichelhaften 0:3.

Damit baut die Mannschaft von Trainer Dennie Lindholz ihre Siegesserie auf acht Siege in acht Spielen weiter aus. Kommenden Samstag gastiert dann Viktoria Uenglingen in der Domstadt.

 

SpG:  Philip Sell - Patrick Seidel (68. Admir Suljanovic), Stephan Wollherr, David Stamer, Toni Liebsch (80. Alexander Seidel), Toni Leppin, Gabriel Viera Dos Santos (58. Sven Leppin), Christoph Przyborowski, Chris Ebel (58. Leon Palenga), Markus Bröker, Robert Fritze (58. Domenico Schluricke)

 

Tore:

0:1 (11. Chris Ebel)

0:2 (16. Chris Ebelr)

0:3 (25. Markus Bröker) 

 

+