Männer
10. Oktober 2022
  • 6. Spieltag Kreisoberliga - Männer sichern sich am Ende souverän drei Zähler im Abendspiel

In einer weiteren Abendpartie letzten Freitag traten unsere Männer bei der Reserve von Rot-Weiß Arneburg an. Der Aufsteiger, der eine Woche zuvor gegen Elbe Uetz verlor und die Außenseiterrolle in dieser Partie innehatte, zeigte sich ab Anpfiff bissiger und angriffslustig. Die Mannschaft von Trainer Dennie Lindholz war noch gar nicht richtig auf dem Platz, als die Gastgeber nach Eckball in Minute vier früh in Führung gingen. Nur vier Minuten später hätte Arneburg das Ergebnis zu seinem Gunsten noch positiver gestalten können oder gar müssen, aber SpG-Keeper Philip Sell war bei einem Foulelfmeter in der richtigen Ecke und verhinderte einen höheren Rückstand. Anschließend wachten Kapitän Toni Leppin und seine Mannen auf und übernahmen das Spielgeschehen. Angreifer Markus Bröker benötigte ein, zwei Anläufe, um in Fahrt zu kommen, konnte dann aber in Minute 22 nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte dieser selbst zum 1:1 Ausgleich. In den folgenden 10 Minuten vermochte keine der beiden Mannschaften nennenswerte Strafraumszenen zu kreieren. In der 32. Minute war es erneut ein Eckball, der die Rot-Weißen hätte in Front bringen können, aber Torwart Sell parierte den anschließenden Schuss auf seinen Kasten klasse. Danach kam der SpG-Zug so langsam ins Rollen. Bis zur Halbzeit drehten Toni Leppin (35.) und Markus Bröker die Partie auf 1:3.

 

Nach dem Pausentee machte die Lindholz-Elf weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatte und erarbeitete sich kurz nach Wiederanpfiff gute Gelegenheiten durch Sven Leppin und Markus Bröker. Für das 1:4 sorgte in der 51. Minute dann aber Kevin Brecht-Matus, der sich nach einer Ecke per Kopfball in die Torjägerliste eintragen dürfte. Eine Zeigerumdrehungen später klingelte es erneut im Gebälk der Gastgeber. Nach Vorarbeit von Toni Liebsch und Sven Leppin erntete Markus Bröker Tor Nummer fünf. Bis zur 66. Minute war vom Gastgeber nicht mehr viel zu sehen, der dann aber eine Unachtsamkeit zum 2:5 Anschlusstreffer auszunutzen wusste. Vom Gegentreffer unbeirrt lief das Spiel weiterhin nur in eine Richtung und so erhöhte in der Folge Domenico Schluricke mit seinen beiden Treffern (74. / 78.) sehenswert auf 2:7. Kurz darauf stellt Markus Bröker mit seinem 19. Saisontreffer auf 2:8, ehe der zuvor eingewechselte Robert Schönemann für den 2:9 Endstand sorgte.


Am Ende ein äußerst souveräner Auftritt, der aber etwas wild begann. Am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel in der Kreisoberliga, denn dann kommt der Tabellendritte Eintracht Lüderitz in die Domstadt. 

SpG:  Philip Sell - Patrick Seidel, Kevin Brecht-Matus, Stephan Wollherr, Toni Liebsch (65. Chris Ebel), David Stamer, Toni Leppin (89. Robert Schönemann), Gabriel Viera Dos Santos (76. Robert Rosenfeld), Christoph Przyborowski, Sven Leppin (52. Domenico Schluricke), Markus Bröker (81. Robert Fritze)

 

Tore:

1:0 (4. Rot-Weiß Arneburg FE)

1:1 (23. Markus Bröker FE)

1:2 (35. Toni Leppin)

1:3 (45. Markus Bröker)

1:4 (50. Kevin Brecht-Matus)

1:5 (52. Markus Bröker)

2:5 (66. Rot-Weiß Arneburg)

2:6 (74. Domenico Schluricke) 

2:7 (78. Domenico Schluricke)

2:8 (80. Markus Bröker) 

2:9 (89. Robert Schönemann) 

 

 

Video: Altmark-Fußball