Männer
18. September 2022
  • 4. Spieltag Kreisoberliga - Männer siegen nach Stotterstart am Ende eindeutig

Spieltag Nummer vier stand am Wochenende für unsere Männermannschaft auf der Agenda. Die Partie gegen den 10. der Kreisoberliga Blau-Gelb Goldbeck begann dabei ähnlich suboptimal wie zuletzt gegen Bismark. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld gingen auch hier die Gäste nach zwei Minuten unerwartet in Führung. 

Erneut lief die Lindholz-Elf also früh einem Rückstand hinterher. Die erste gute Gelegenheit für die Domstädter ergab sich sieben Ziegerumdrehungen später als der Gästekeeper ein Freistoß nicht festmachen konnte und unvermittelt Sven Leppin zum Nachschuss einlud, aber hier fehlte dem Angreifer noch das sagenumwobene Zielwasser. Besser machte es selbiger per Kopf in der 13. Minute nach einem erneuten Freistoß. Die schnelle Antwort verhalf der SpG aber nicht zu mehr Stabilität. Immer wieder schlichen sich unnötige Ballverluste in das Aufbauspiel der Blau-Weißen ein. Dennoch erarbeiteten sie sich weitere gute Möglichkeiten, scheiterten aber noch an der Präzision oder dem Torwart. Nach einer halben Stunde stellte Neuzugang Gabriel Viera Dos Santos dann mit einem schönen Schuss aus der zweiten Reihe und seinem ersten Treffer im Trikot der SpG auf 2:1. Drei Minuten danach vergab Torjäger Markus Bröker nach Zuspiel von Sven Leppin seine erste Möglichkeit im Spiel, ließ sich aber anschließend - nach Foul an Robert Rosenfeld - den fälligen Strafstoß nicht nehmen und verwandelte zum 3:1 Halbzeitstand.

 

Trotz der Führung fehlte auch im zweiten Durchgang der Zugriff im Mittelfeld, was die Gäste aber nicht auszunutzen wussten . Nur in der 60. Minute wurde es noch einmal richtig gefährlich vor dem Kasten von SpG-Torwart Sell, aber Abwehrchef Stephan Wollherr war wortwörtlich auf der Höhe und rettete auf der Linie. Anschließend bediente Gabriel Viera Dos Santos Markus Bröker, dessen Schuss vom Gegenspieler im Strafraum mit der Hand geblockt wurde. Mit dem verwandelten Handelfmeter schraubte der Top-Torjäger das Ergebnis auf 4:1 (65.) und nur drei Minuten später war es wiederum Markus Bröker, der nach schöner Hereingabe von Domenico Schluricke goldrichtig stand und zum 5:1 einschob.

20 Minuten vor Spielende münzte Kapitän Toni Leppin einen Freistoß in den 16er per Kopf zum 6:1 um und setzte in der 90. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß den 7:1-Schlusspunkt.


Mit dem Sieg festigt das Team von Trainer Dennie Lindholz die Tabellenspitze. Allein die Germania aus Klietz blieb bisher ebenfalls ohne Punktverlust und rangiert aufgrund des schlechteren Torverhältnisses direkt hinter der SpG. Das fabelhafte Ergebnis darf aber nicht über die zeitweise gezeigte Leistung hinwegtäuschen. Am kommenden Samstag dürfte die Mannschaft deutlich mehr gefordert sein, denn dann kommt der Landesklassist SV Medizin Uchtspringe zum Pokal-Achtelfinale in die Domstadt.

 

SpG:  Philip Sell - Patrick Seidel, Stephan Wollherr, Robert Rosenfeld (56. Alexander Seidel), Toni Leppin, Gabriel Viera Dos Santos, Sven Leppin (75. Anton Mech), Christoph Przyborowski, Domenico Schluricke, Jürgen Betker, Markus Bröker

 

Tore:

0:1 (2. Blau-Gelb Goldbeck)

1:1 (13. Sven Leppin)

2:1 (30. Gabriel Viera Dos Santos)

3:1 (35. Markus Bröker E)

4:1 (65. Markus Bröker E)

5:1 (68. Markus Bröker)

6:1 (70. Toni Leppin)

7:1 (90. Toni Leppin)