Männer
28. Juni 2022
  • FSV erhält Havelbiwak-Spende beim Gastspiel der Männer in der Elb-Havel-Kaserne
Ein Hauch von Fussball-Nostalgie lag am Montagabend in der Luft, denn das Panzerpionierbataillon 803 lud unsere Männermannschaft zu einem kleinen Sommerkick in die Elb-Havel-Kaserne ein. Gespielt wurde dabei auf Kleinfeld gegen die 1. Kompanie, die sich damit auf das demnächst stattfindende Turnier des Bataillons vorbereiten wollte. Geleitet wurde die Partie von Schiri-Veteran Wolfgang Schicke.
Zuvor dürfte sich FSV-Vorstandsvorsitzender Toni Leppin über eine Vereinsspende vom letzten Havelbiwak freuen
Den Spendenscheck in Höhe von 215 € erhielt er aus den Händen von Major Wedekind (2. Foto).
 
Die erste hochkarätige Chance im Spiel hatten unsere Farben aber im Gegenzug fiel das Tor auf der anderen Seite. Somit führten die Hausherren nach nur wenigen Minuten. Das Spielgeschehen beherrschten anschließend weitestgehend jedoch unsere Mannen, die sich auf Kleintor aber schwer taten, den gut aufgelegten Torhüter zu überwinden. Die Kompanieauswahl blieb durch Konter gefährlich und hätte durchaus mit etwas mehr Konzentration auch auf 2:0 stellen können. Max Hachmann war es dann aber, der vor dem Halbzeitpfiff den fälligen Ausgleich erzielte. im zweiten Durchgang drehten die Domstädter durch Steven Möbius die Partie, vernachlässigten aber zunehmend die Defensivarbeit, so dass der Gastgeber noch einmal zurückschlagen schlagen konnte. Am Ende blieb es beim 2:2 unentschieden. 
Eine Partie, welche sicherlich nicht viel mit den früheren Derbys zwischen Einheit Havelberg (ab 1990 FSV) und der ASG Vorwärts Havelberg (Armeesportgemeinschaft) gemein hat, aber vielleicht lässt sich ein sportlicher Vergleich in Zukunft wiederbeleben. Anschließend gab es für alle noch Erfrischungsgetränke und Heißes vom Rost.
 
Wir bedanken uns bei allen Akteuren für die Einladung und die fachmännische Versorgung nach dem Spiel sowie für die finanzielle Unterstützung.
 
+