Männer
16. Mai 2022
  • 24. Spieltag Kreisoberliga - Männermannschaft zeigt sich torhungrig gegen Ligaschlußlicht

Mit einem Kantersieg über KSG Berkau am Samstag beendete die Lindholz-Elf ihre Durststrecke von sechs Spielen ohne Dreier. Gegen den Tabellenletzten bestätigten unsere Männer ihre Favoritenrolle und sorgten nach neun Zeigerumdrehungen für die Führung durch Robert Fritze. Anschließend machte die SpG in Form von Toni Leppin bereits in Halbzeit eins den Deckel drauf. Sein lupenreiner Hattrick (21. / 25. / 43.) und sein vierter Treffer kurz vor dem Halbzeitpiff (44.) stellte die Anzeigetafel am Sportforum auf 5:0. 

Auch im zweiten Durchgang dominiert unser Männer-Team das Geschehen - keine fünf Minuten waren gespielt als Robert Fritze (49.) mit seinem zweiten Treffer auf 6:0 erhöhte. Anschließend dürften Thomas Dreisow, Leon Palenga und Robert Fritze in den verdienten "Feierabend". Für sie kamen in der 56. der wieder genesene Kevin Brecht-Matus und Felix Klitscher sowie in der 61. Minute Anton Mech ins Spiel. David Stamer und Max Leppin schraubten in Minute 62 bzw. 67 das Ergebnis weiter auf 8:0 in die Höhe, ehe Toni Leppin mit seinem 14. Saisontreffer (83.) und Anton Mech (90.) für den 10:0 Endstand sorgten.

Drei Spieltage vor Saisonende liegt die die Mannschaft von Trainer Dennie Lindholz mit 40 Punkten auf Platz fünf der Kreisoberliga. Hatte die SpG zum Rückrundenstart eine recht anspruchsvolle Agenda, so zeigt sich das Restprogramm mit Elbe Uetz (#12), TuS Wahrburg II (#13) und Blau-Gelb Goldbeck (#11) als ein vermeintlich leichter "Saisonausklang".

 

 

SpG: Francis Blumberg - David Stamer, Patrick Seidel, Kevin Hochmüller, Stephan Wollherr, Thomas Dreisow (56. Felix Klitcher), Toni Leppin, Max Leppin, Leon Palenga (56. Kevin Brecht-Matus), Sven Leppin (46. Christoph Przyborowski), Robert Fritze (61. Anton Mech)

 

Tore:

1:0 (9. Robert Fritze)

2:0 (21. Toni Leppin)

3:0 (25. Toni Leppin)

4:0 (43. Toni Leppin)

5:0 (44. Toni Leppin)

6:0 (49. Robert Fritze)

7:0 (62. David Stamer)

8:0 (67. Max Leppin)

9:0 (83. Toni Leppin)

10:0 (90. Anton Mech)