Männer
8. November 2021
  • 11. Spieltag Kreisoberliga - später Treffer von Frank Schäfer rettet einen Punkt

Einen kleinen Dämpfer gab es am Wochenende für unser Männer-Team beim Tabellenelften SV Blau-Gelb Goldbeck. In einer teils zähen Partie gelang es der Mannschaft von Trainer Dennie Lindholz nicht ihr Potential auszuschöpfen, so dass am Ende "nur" ein Punkt heraussprang. 

Das Fehlen der Torjäger Domenico Schuricke und Jakob Swiderski zeigte sich gerade in der ersten Halbzeit, in der man sich durchaus gute Chancen erarbeitete aber nicht nutzte. 

Bereits in den ersten Minuten hatten Louis Schulz und Max Leppin die Möglichkeit zur Führung, konnten die Goldbecker Tormann aber nicht überwinden. Es folgten weitere Gelegenheiten in der 18. Minute durch Toni Leppin, der im 16er von Christoph Przyborowski
bedient wurde und in der 22. Minute durch David Stamer mit einem Fernschuss. Als dann wenige Minuten später auch noch eine Doppelchance durch Christoph Przyborowski und Max Leppin nicht zum Erfolg führte, hätte sich die mangelnde Chancenverwertung fast gerächt, als ein Fehlpass in der SpG-Abwehr den Gastgebern eine aussichtsreiche Torchance ermöglichte. Doch SpG-Keeper Francis Blumberg konnte den Fehler seiner Vorderleute ausbügeln und zur Ecke klären. Dass der Ball dann doch noch den Weg ins Goldbecker Tor fand, lag in Minute 36 an Kapitän Toni Leppin und seinem Freistoß, der aus 22 Metern mit Hilfe von Goldbecks Keeper im Kasten landete. Die Führung währte aber nicht lange, denn bereits fünf Zeigerumdrehungen später schlugen die Gastgeber zurück. Eine Flanke in den 16er fand am zweiten Pfosten einen Abnehmer, der per Kopf den Ausgleich markierte und fast wäre es noch schlimmer für die Lindholz-Elf gekommen, denn kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der SV eine Doppelchance um in Führung zu gehen aber Francis Blumberg parierte im SpG-Tor zweimal klasse.

 

Nach dem Seitenwechsel köpfte Louis Schulz in der 52. Minute seine Farben vermeintlich in Führung aber das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. Knapp fünf Minuten später gingen - zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend - dann die Gastgeber in Führung und drehten somit die Partie. Anschließend taten sich beide Teams schwer weitere Chancen zu kreieren. Jeweils einen Fernschuss auf beiden Seiten - für die SpG Alexander Seidel in der 76. Minute - strahlten eine gewisse Torgefahr aus. Dennoch gab sich die Mannschaft von SpG-Trainer Lindholz nicht auf und wurde in der 87. Minute doch noch mit dem Ausgleich belohnt. Nach Flanke von Christoph Przyborowski nutzte Frank Schäfer seine Gelegenheit und schob zum 2:2-Endstand ein.

Ein Ergebnis, welches sicherlich nicht unbedingt zu erwarten war aber am Ende der Tagesleistung entsprach. Kommendes Wochenende muss die Mannschaft sich wieder steigern, denn es geht im Viertelfinale des Altmark-Strom-Pokals der Stadtwerke Stendal gegen den Landesklassisten Rossauer SV. Die Partie findet im Sportforum Am Eichenwald statt. Anpfiff ist bereits 13 Uhr.

 

SpG: Francis Blumberg - Stephan Wollherr, Alexander Seidel, Toni Liebsch (60. Kai-Uwe Bröcker), Patrick Seidel, David Stamer, Leon Palenga (46. Frank Schäfer), Toni Leppin, Christoph Przyborowski, Louis Schulz, Max Leppin (56. Robert Rosenfeldt)  

 

Tore:

0:1 (36. Toni Leppin)

1:1 (41. Blau-Gelb Goldbeck)

2:1 (57. Blau-Gelb Goldbeck)

2:2 (87. Frank Schäfer)