Männer
22. September 2021
  • 5. Spieltag Kreisoberliga - Männer kommen auf heimischen Geläuf unter die Räder

Nach einem glücklichen Sieg in Uenglingen am vorherigen Spieltag musste unsere Männermannschaft am vergangenen Samstag eine ganz bittere Niederlage einstecken.

Das Team von Trainer Dennie Lindholz konnte gegen Eintracht Lüderitz das Spiel nur in den ersten 25 Minuten einigermaßen ausgeglichen gestalten und hätte in diesen auch durchaus in Führung gehen könne. Eine scharfe Hereingabe von Jakob Swiderski in der 5. Minute wäre durch einen Verteidiger fast im eigenen Tor gelandet. Nur der Pfosten rettete die Eintracht in dieser Situation vor dem frühen Rückstand. In Minute 19 und 26 kamen Jakob Swiderski bzw. Christoph Przyborowski nochmal in aussichtsreiche Abschluss-Situationen. Aber auch die Gäste ließen in den ersten 25 Minuten so einiges an Chancen liegen. Nur die fehlende Präzision und Torhüter Francis Blumberg hielten die SpG bis kurz vor der Halbzeit im Spiel. 

Was sich zuvor aber bereits angedeutet hatte, ließ sich in der 44. Minute nicht mehr verhindern. Ein in seiner Entstehung zweifelhafter Freistoß kurz vor dem 16er konnte Blumberg noch parieren aber beim Nachschuss war er machtlos.

 

Mit dem knappen Rückstand ging es nun in die Halbzeit aus der die Eintracht deutlich besser startete. Bei der Lindholz-Elf lief nun so gut wie gar nichts mehr zusammen. Schnelle Ballverluste gepaart mit individuellen Fehlern brachten die Defensive immer wieder in große Schwierigkeiten. In der Folge erspielte sich die Eintracht eine Großchance nach der anderen. Knapp 15 Minuten nach Wiederanpfiff platzte zum Leidwesen der SpG nun auch beim Top-Torjäger der Gäste der Knoten. Er nutzte die Unordnung in der Hintermannschaft und markierte innerhalb von sechs Minuten das 0:2 sowie 0:3. Es passte dann auch zum Spielverlauf, dass Christoph Przyborowski vier Zeigerumdrehungen später per Eigentor auf 0:4 stellte. Offensiv blieb die SpG über weite Strecken der zweiten Halbzeit blass. Erst ein weiter Einwurf in der 16er verlängert von Mario Giesler brachte die erste Möglichkeit, die Kevin Hochmüller in der 75. Minute auch zum 1:4-Anschlusstreffer nutzte. Am Kräfteverhältnis änderte der Treffer aber nichts. Die Eintracht zog unbeirrt ihr Spiel weiter durch und krönte mit dem 1:5 und 1:6 (79./ 81.) ihre Leistung. 

 

Nach der herben Heimniederlage rutscht die SpG in der Kreisoberliga auf Platz 7 und muss kommenden Samstag bei der Zweitvertretung von Schwarz-Weiß Bismark (#6 3-0-2) ein anderes Gesicht zeigen.

 

SpG: Francis Blumberg - Kevin Hochmüller, Patrick Seidel (46. Mario Gieseler), Michael Seidel, Alexander Seidel, Christoph Przyborowski, Kai-Uwe Bröcker (63. Robert Rosenfeldt), Louis Schulz (60. Max Leppin) , Frank Schäfer, Stephan Wollherr, Jakob Swiderski

 

Tore:

0:1 (44. Eintracht Lüderitz)

0:2 (60. Eintracht Lüderitz)

0:3 (66. Eintracht Lüderitz)

0:4 (70. ET Christoph Przyborowski)

1:4 (75. Kevin Hochmüller)

1:5 (78. Eintracht Lüderitz)

1:6 (81. Eintracht Lüderitz)

 

+