Männer
20. September 2020
  • 5. Spieltag Kreisoberliga - Männer im Derby gegen Schönhausen siegreich

Havelberg (FP) - Am Wochenende stand bei den Männern mit dem 5. Spieltag das Derby gegen Preußen Schönhausen auf der Agenda, welches seinen Namen alle Ehre machte.

 

In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams langsam jeweils Richtung gegnerischen Strafraum aber ohne dabei etwas Zählbares verbuchen zu können. Dies sollte sich nach knapp 14 gespielten Minuten schlagartig ändern. Ein von  von Stephan Wollherr geschlagener Abstoß, verlängerte Toni Leppin per Kopf in den Lauf von Christoph Przyborowski, der sich anschließend geschickt durchsetzen konnte und zur 1:0 Führung einschob. Doch die Antwort darauf kam nur zwei Zeigerumdrehungen später. Ein Ballverlust der SpG im Mittelfeld nutzte Schönhausen zum direkten 1:1 Ausgleich. Und es kam noch schlimmer. Quasi im Anschluss spielten sich die Preußen über rechts durch und fanden in der Mitte einen Abnehmer, der den Ball an Tormann Rollenhagen gekonnt vorbei schnippelte. Das Spiel war damit innerhalb von vier Minuten gedreht. Die nächste Wendung in der Partie ließ aber nicht lange auf sich warten. In Minute 20 - also zwei Minuten nach dem Rückstand - war es Kapi Toni Leppin, der nach einem Freistoß von Domenico Schluricke für seine Farben den wichtigen 2:2 Ausgleichstreffer per Kopfball erzielte.

Anschließend gaben beide Teams dem Publikum eine 10 minütige Verschnaufpause, ehe sich David Stamer in der 32. Minute mit einer Finte den nötigen Freiraum für seinen Linksschuss holte und den Ball zur Freude aller FSV-Fans in die Masche knallte. Die Partie wurde in der Folge etwas nicklicher und hitziger. Neun Gelbe Karten (3x SpG - 6x Schönhausen) und ein Platzverweis (Gelb-Rot) für Schönhausen in der Nachspielzeit zeugten davon.

 

So ergaben sich im zweiten Durchgang auf beiden Seiten vermehrt Chancen nach Standardsituationen aber das Pulver schien im ersten Durchgang verschossen worden zu sein. Die SpG verteidigte anschließend die Führung mit Mann und Maus. Keeper Mathias Rollenhagen konnte einige Situationen geschickt entschärfen, so dass es am Ende für den Derby-Sieg langte.

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt der Mannschaft von Dennie Lindholz aber nicht. Bereits kommenden Samstag kommt es zum nächsten heißen Derby, denn dann geht es für die SpG zur Germania nach Klietz.

 

SpG: Mathias Rollenhagen - Stephan Wollherr, Patrick Seidel, Alexander Seidel (59. Thomas Dreisow), Michael Seidel, Mario Gieseler, Toni Leppin, David Stamer, Domenico Schluricke (87. Frank Schäfer), Christoph Przyborowski, Robert Fritze (90.+1 Toni Bertram)

 

Tore:

1:0 (14. Christoph Przyborowski)

1:1 (16.)

1:2 (18.)

2:2 (20. Toni Leppin)

3:2 (32. David Stamer)

 

+

Quelle: Volksstimme

 

Quelle: Youtube-Kanal - Preußen Schönhausen