Männer
2. März 2020
  • Männer gestalten ihr erstes Pflichtspiel im neuen Jahr äußerst erfolgreich

Die Mannschaft von SpG-Coach Lindholz absolvierte am Samstag ihr erstes Pflichtspiel im Jahr 2020 und wurde ihrer Favoritenrolle gegen den KSG Berkau gerecht. Gegen das Schlusslicht der Kreisoberliga musste die SpG aber auf Abwehrchef Stephan Wollherr und Kapitän Toni Leppin verzichten. 

 

Durchgang eins endet torlos

Von Anfang an übernahm die SpG die Geschicke. Zwei Freistöße in Minute fünf und sieben brachten erste Gefahr in den gegnerischen Strafraum aber die Schüsse von Patrick Seidel und David Stamer konnten vom Gästekeeper abgewehrt werden. In Minute 20 war es dann das Torgebälk, welche die Gäste vor dem Rückstand bewahrten. Ein Pass von Toni Bertram, der sich zuvor über links durchgesetzt hatte, fand im Strafraum den völlig freistehenden Kevin Brecht-Matus. Seine Direktabnahme knallte aber nur an die Latte. Zwei Zeigerumdrehungen später hatte Toni Bertram selbst die Möglichkeit zur Führung aber auch sein Schuss fand nicht den Weg ins KSG-Tor. Anschließend wurde auch SpG-Tormann Mathias Bauz auf seine Anwesenheit geprüft, indem er einen Freistoß auf seinen Kasten halten musste. Bis zum Halbzeitpfiff sahen die Zuschauer noch ein paar Gelegenheiten der SpG, die allesamt kein Ertrag brachten. So ging es trotz spielerischer Überlegenheit nur mit 0:0 in die Pause.

 

SpG dreht in zweiter Halbzeit auf

Die Gäste schienen sich für den zweiten Durchgang etwas mehr vorgenommen zu haben und erspielten sich kurz nach Wiederanpfiff die erste Möglichkeit, welche Keeper Bauz aber vereiteln konnte.

Die zarten Offensiv-Bemühungen der Gäste wurden abrupt in der 38. Minute von Johannes Pfüller unterbrochen, als dieser sich in der gegnerischen Hälfte den Ball eroberte und im Alleingang zum fälligen 1:0 abschloss.

Nur drei Minuten später wäre die Führung fast wieder egalisiert worden, aber der Schuss der Gäste ging knapp am SpG-Pfosten vorbei.

Nach der kurzen Schrecksekunde ging es Schlag auf Schlag Richtung KSG-Tor. Erst erhöhte Johannes Pfüller in der 57. Minute per Freistoß auf 2:0 und nur wenigen Minuten später machte Domenico Schluricke mit Treffer Nummer drei, nachdem ihm David Stamer per Querpass in Szene gesetzt hatte, den Deckel drauf. Diesem folgte bereits in Minute 65 das 4:0. Erneut dürfte, nach Zuspiel von Christoph Przyborowski, Johannes Pfüller jubeln und sich über sein insgesamt 17 Saisontor freuen.

 

Kein Ehrentreffer für die Gäste

Die Partie war nun entschieden aber Berkau drängte auf den Ehrentreffer.

20 Minuten vor Spielende musste SpG-Keeper Bauz nochmal seine Fähigkeiten unter Beweis stellen und einen gefährlichen Schuss der Gäste parieren. Sechs Zeigerumdrehungen später sah es dann aber so aus, als würde die KSG doch noch zum Anschlusstreffer kommen. SpG-Tormann Bauz selbst foulte im Strafraum einen gegnerischen Angreifer, so dass Schiedsrichter Daniel Rathmann auf den Punkt zeigte. Den fälligen Strafstoß konnte er jedoch abwehren und die "Null festhalten".

Den Schlusspunkt setzte dann Christoph Przyborowski, der nach Zuspiel von Kevin Brecht-Matus den Ball in Minute 82 fulminant ins KSG-Tor hämmerte. Die letzte Chance hatte aber David Stamer auf den Fuß. Er traf nach einem Freistoß aber nur die Latte. So blieb es beim letztlich hochverdienten 5:0 Heimerfolg.

Nächsten Samstag bekommt es die SpG zu Hause mit der Schinner SV Eintracht zu tun.

 

SpG: Mathias Bauz - Kai-Uwe Bröker, Patrick Seidel, Kevin Brecht-Matus, Alexander Seidel, David Stamer, Toni Bertram (80. Frank Schäfer), Robert Fritze, Domenico Schluricke (62. Silvio Schulz), Johannes Pfüller, Kevin Hochmüller (62. Christoph Przyborowski)

 

Tore:

1:0 (49. Johannes Pfüller)

2:0 (57. Johannes Pfüller) 

3:0 (62. Domenico Schluricke) 

4:0 (65. Johannes Pfüller) 

5:0 (83. Christoph Przyborowski) 

 

+