22. Februar 2020
  • Ü 50 Oldies vollbringen ein Wunder
 

Gemischtes Turnier Ü 32 und Ü 50 entscheiden die Ur-Oldies des Gastgebers für sich

 

Havelberg (pr).  Am heutigen Samstag hatte der FSV Havelberg zwei Turniere für Altherrenteams Ü 50 und Ü 32 geplant. Aufgrund kurzfristiger Absagen wurden die Turniere der Ü 50 um den Siegerpokal des Bauplanungsbüros Stefan Tietke und der Ü 32 um den Siegerpokal der HORK Metallbau GmbH zusammengelegt. So konnten alle sechs angetretenen Teams in dem sehr gut organisierten Turnier 5 Spiele bestreiten. Dabei waren 3 Teams Ü 50 und 3 Teams Ü 32. Am Ende wurden aber die Siegerpokale in den jeweiligen Altersklassen vergeben. Teilnehmer bei den Teams Ü 50 waren FSV Havelberg, Weimarer SV und Klädener SV. Bei den Teams Ü 32 waren dabei FSV Havelberg, Empor Stendal und FC Hassel

 

Nachfolgend nun der Turnierverlauf aus Sicht des Gastgebers FSV Havelberg. Das Ü 32 Team startete nicht gerade verheißungsvoll mit einem 1:1 gegen das Ü 50 Team aus Kläden. Noch schlimmer ging es für das Ü 50 Team des FSV los. Gegen das Ü 32 Team von Empor Stendal hagelte es ein 0:6.

 

Nun erst einmal zum Ü 32 Team der Havelberger. Diese Mannschaft sicherte die Teilnahme ab, was großen Respekt zollt, doch eingespielt war das Team keineswegs. So folgte ein 1:2 gegen das vereinseigene Ü 50 Team. Gegen die starken Empor-Fußballer aus Stendal mit Silvio Demuth konnte sogar ein 3:2-Sieg erreicht werden. Damit war dann aber das Ende der Fahnenstange leider schon erreicht. Die weitangereisten Freunde aus Weimar mit Kalle Gutsche konnten mit ihrem Ü 50 Team 3:2 siegen. Gegen den FC Hassel Ü 32 folgte gar noch ein 1:6. Mathias Thiemann war mit 5 Toren der besten Torschütze des FSV-Teams Ü 32.

 

Der weitere Verlauf des Ü 50 Teams des FSV Havelberg nach der hohen Niederlage zum Auftakt kommt dann fast einem Wunder gleich. Nach taktischer Veränderung hatte sich die Abwehr um Andreas Wege und Peter Rollenhagen stabilisiert. Vorne wurden Torsten Tietke und Uwe Gortat immer agiler und setzten auch die Mitspieler Ali Alkis und Burkhard Janke immer effektiver ein. Auch Horst Habel und Gerd Marx liefen zur Bestleistung auf. Ali Alikis krönte seine Leistung mit super Lupfer zum Torerfolg. Im Tor wechselten sich Wolfgang Schicke und Jörg Thiemann ab und machten ihre Sache sehr gut. So reichte es zunächst noch mit Glück zum 2:1 über das eigene Ü 32 Team. Gegen den Weimarer SV Ü 50 lief der Ball dann schon sehenswert zum 6:1. Der FC Hassel Ü 32 wurde sehr diszipliniert mit 2:1 bezwungen. Im letzten Spiel hätte gegen den Klädener SV Ü 50 sogar ein Unentschieden schon zum Turniererfolg gereicht, doch es folgte noch ein überzeugender 3:1-Sieg.

 

Schiri Bernd Neumann freute sich über die sehr faire Spielweise aller Mannschaften und Turnierleiter Klaus-Dieter Schmidt vergab abschließend für jedes siebte Tor eine Flasche Sekt an folgende Spieler: Silvio Demuth (Empor Stendal), Torsten Thiedke (FSV Havelberg Ü 50), Stephan Arens (FC Hassel), Ali Alkis (FSV Havelberg Ü 50), Michael Fraaß (FC Hassel), Tommy Gottschling ( FSV Havelberg Ü 32), David Mooz (FC Hassel), Marko Kunig (Weimarer SV) und erneut Stephan Arens (FC Hassel).    

 

Die Siegerpokale der Sponsoren gingen somit bei den Ü 50 Teams an den FSV Havelberg und bei den Ü 32 Teams an Empor Stendal. Die Havelberger als Gastgeber zeigten sofort eine schöne Geste und gaben den Siegerpokal an ihre weitgereisten Freunde aus Weimar weiter.   

 

Angefügt ist ein Bild der Siegermannschaft des FSV und ein gemeinsames Bild mit den Weimarer Freunden.

 

Die Ergebnisse der Spiele:

Kläden Ü 50 – Havelberg Ü 32 1:1

Havelberg Ü 50 – Empor Stendal Ü 32 0:6

Hassel Ü 32 – Weimar Ü 50 1:3

Havelberg Ü 32 - Havelberg Ü 50 1:2

Weimar Ü 50 – Kläden Ü 50 1:3

Empor Stendal Ü 32 – Hassel Ü 32 1:2

Weimar Ü 50 – Havelberg Ü 50 1:6

Empor Stendal Ü 32 - Havelberg Ü 32 2:3

Hassel Ü 32 – Kläden Ü 50 3:0

Havelberg Ü 32 – Weimar Ü 50 2:3

Kläden Ü 50 – Empor Stendal 1:3

Havelberg Ü 50 – Hassel Ü 32 2:1

Empor Stendal Ü 32 – Weimar Ü 50 6.2

Havelberg Ü 32 – Hassel Ü 32 1:6

Kläden Ü 50 – Havelberg Ü 50 1:3

 

Turnierendstand:

  1. FSV Havelberg Ü 50              12 Punkte       13:10 Tore    
  2. Empor Stendal Ü 32                 9 Punkte       18:8  Tore
  3. FC Hassel Ü 32                        9 Punkte       13:7  Tore
  4. Weimarer SV Ü 50                   6 Punkte       10:18 Tore
  5. Klädener SV Ü 50                    4 Punkt           7:11 Tore
  6. FSV Havelberg Ü 32                4 Punkte         8:14 Tore    

 

Havelberg Ü 50: Wolfgang Schicke (Jörg Thiemann) – Andreas Wege, Peter Rollenhagen (1 Tor), Horst Habel, Gerd Marx, Torsten Thiedke (4), Uwe Gortat (2), Burkhard Janke (3), Ali Alkis (3)

 

Havelberg Ü 32: Fred Radler – Michael Luksch (1), Enrico Falck (1), Kevin Weisener, Mathias Thiemann (5), Mike Neumann, Tommy Gottschling (1), Stefan Tietke  

 

Weimarer SV Ü 50: Mario Becker – Jens Kunze, Dieter Necke (4), Falk Senftleben, Marko Kunig (5), Wolfgang Fregin, Roland Eberhardt, Daniel Kind (1), Karl-Heinz Gutsche

 

 

+