Männer
17. Dezember 2019
  • 16. Spieltag Kreisoberliga - Marcel Heinemann bringt SpG auf die Siegerstraße

Stendal/Havelberg (fp) Auch die letzte Partie des Jahres konnten die Männer von SpG-Trainer Dennie Lindholz für sich entscheiden.

Trotz einiger personeller Umstellungen und der Wetterlage der vergangenen Tage, die dem Platz schon vor Anpfiff ordentlich zugesetzt hatte, ging man beim Gastgeber Post Stendal nach 14 Minuten durch Marcel Heinemann in Front. Und bereits eine Zeigerumdrehung später zappelte der Ball erneut im Netz der Postler. Christoph Przyborowski nutzte seine erste Gelegenheit und erhöhte auf 0:2.

Vom schnellen Doppelschlag sichtlich irritiert, taten sich die Stendaler zunehmend schwer. Zudem verwandelte sich der Platz an einigen Stellen in eine Rutschbahn, wodurch slapstickartige Einlagen manche Chance ermöglichten. So konnte in Minute 19 erneut Marcel Heinemann über den Tormann der Gastgeber triumphieren und das 0:3 erzielen. Damit lag die SpG voll im Soll und als kurz vor dem Pausentee Marcel Heinemann zum dritten Mal das Runde in das Eckige beförderte und den 0:4-Pausenstand markierte, schien es nur noch um die Höhe des Sieges zu gehen.

Dass die Partie im zweiten Durchgang dann nochmal etwas Spannung bot, war mitunter der teils leichtsinnigen Chancenverwertung der SpG geschuldet. Christoph Przyborowski und der eingewechselte Max Leppin hätten endgültig den Sack zumachen können. Stattdessen sah SpG-Keeper Francis Blumberg mehr Aktivität vor seinem Kasten, als ihm lieb sein konnte. In der 60. Minute rettete das Alu gleich zweimal die SpG vor dem Anschlusstreffer und ein verunglückter Rückpass von Stephan Wollherr wenigen Minuten später auf seinen aufgerückten Tormann sprang erst über diesen hinweg, um anschließend knapp am Tor vorbei zu rollen. In der 75. Minute konnte dann aber weder Keeper Blumberg noch das Aluminium die SpG vor dem 1:4 bewahren. Mit dem Anschluss keimte bei Post nochmal etwas Hoffnung auf, welche 10 Minuten später im 2:4 wiederum neue Nahrung fand.

So wurde es für Kapi Toni Leppin und seine Mitspieler in den letzten Minuten nochmal etwas unangenehm aber am Ende änderte sich nichts mehr am Ergebnis und somit verabschiedet sich die Mannschaft mit einer Bilanz von 11 Siegen, 3 Unentschieden und einer Niederlage als Tabellenführer in die Winterpause.

 

SpG: Francis Blumberg -  Kevin Hochmüller, Alexander Seidel, Kai-Uwe Bröker, Frank Prössel (46. Stephan Wollherr), Frank Schäfer, Toni Leppin, Toni Bertram, Johannes Pfüller (64. Max Leppin), Marcel Heinemann (86. Rick-Pascal Wurg), Christoph Przyborowski
 

Torfolge: 

0:1 Marcel Heinemann (14.)

0:2 Christoph Przyborowski (15.)

0:3 Marcel Heinemann (19.)

0:4 Marcel Heinemann (44.)

1:4 Christian Tuchen (75.)

2:4 Ayman Yassin (85.)

 

+