Alte Herren
14. September 2019
  • "FSV-Oldies können doch noch verlieren"
 

Altherrenfußball: FSV Havelberg – BSC Rathenow 4:5 (3:2)

FSV-Oldies mit klasse erster Spielhälfte


Havelberg (pr). Am Freitagabend trafen die Altherren des FSV Havelberg im Mühlenholz auf das starke Team des BSC Rathenow. Im Frühjahr erst gab es bei den Optik-Städtern eine deutliche Niederlage. Das sollte sich nicht wiederholen.

 

Und das hatten die Havelberger verinnerlicht und gingen sehr überzeugend in die Partie. Allerdings muss hierbei noch die zweite Spielminute ausgeklammert werden. Der erste Gästeschuss von der Strafraumgrenze landete schon in den FSV-Maschen. Hiervon aber völlig unbeeindruckt führten die Hausherren die Regie. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurde sehenswert nach vorne gespielt auf die schnellen Spitzen Enrico Falck und Torsten Thiedke. Die Laufbereitschaft und die Wege stimmten. In der 14. und 22. Minute traf Jens Pocivalnik jeweils aus 25 m mit seiner sehr guten Schusstechnik in das BSC-Tor. Und damit nicht genug. In der 28. Minute flankte Martin Grunwald von rechts und per Kopf traf der sehr gut aufgelegte Torsten Thiedke zum 3:1. Kurz vor dem Seitenwechsel leistete sich die starke Heimelf dann doch noch einen Fauxpas. Nach Ecke fiel das 3:2.

 

Nach verletzungsbedingten Umstellungen lief es bei den Hausherren dann nach dem Seitenwechsel nicht mehr wie in der ersten Hälfte. Die Gäste gingen mit 4:3 in Führung. Postwendend wurde diese aber nach Freistoss und Eigentor wieder vom FSV ausgeglichen. Mike Neumann rettete für den FSV kurz vor der Linie. Jetzt hätten beide Teams mit dem Unentschieden leben können, doch kurz vor Abpfiff gelang dem BSC der Siegtreffer.

 

Ein Bild des zweifachen Fernschützen Jens Pocivalnik ist beigefügt. Nächsten Freitag spielen die Oldies in Kläden.

 

FSV: Wolfgang Schicke (Jörg Thiemann) – Andreas Wege, Mike Neumann, Matthias Thiemann, Peter Rollenhagen, Jens Pocivalnik, Michael Luksch, Torsten Thiedke, Martin Grunwald, Enrico Falck, Stefan Tietke

 

+