Männer
10. August 2019
  • Die SG zieht in Runde 2 - Silvio Schulz mit klasse Kopfball
 

Altmark-Pokal: SG FSV Havelberg/Empor Kamern – Eintracht Lüderitz 2:1 (0:0)

 

Einwechsler Silvio Schulz als Matchwinner

 

Havelberg (pr). Nach dem letzten Testspiel in Zernitz stand heute im Sportforum das erste Pflichtspiel an. Im Pokal war Eintracht Lüderitz der Gegner. Die SG beendete die vergangene Kreisoberligasaison auf Platz 2 und Lüderitz auf Platz 4. Somit war klar, der Gegner durfte nicht unterschätzt werden. Ansonsten sollten aber die Hausherren schon als Sieger vom Platz gehen.

 

Die beiden Neuzugänge der SG Havelberg/Kamern – Marcel Heinemann und Toni Bertram – waren gleich in der Anfangself von Neutrainer Dennie Lindholz dabei und im Tor stand diesmal Francis Blumberg.

 

Die Spielhäfte eins verlief ausgeglichen mit wenigen klaren Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die beste Möglichkeit für die Hausherren hatte David Stamer mit einem Flachschuss, den der Gästekeeper parierte. Auch Francis Blumberg im Tor der Heimelf war bei einem Aufsetzer hellwach zur Stelle. Die junge Mannschaft der Gäste wusste in Halbzeit eins durch Fitness und Einsatzbereitschaft zu überzeugen. Bei der SG war zu sehen, dass das Team noch etwas Zeit braucht, um wieder das Zusammenspiel der Vorsaison zeigen zu können.

 

Mit Wiederanpfiff präsentierten sich die Hausherren ehrgeiziger und konzentrierter. Im Gästestrafraum kam mehrmals Gefahr auf. So kam die Szene etwas überraschend, als ein Lüderitzer im Strafraum gefoult wurde und zum Strafstoss führte. Francis Blumberg konnte zunächst halten, doch der Nachschuss zappelte in den Maschen (57´). Die Heimelf spielte weiter und kam postwendend zum Ausgleich. Nach Eckball köpfte Silvio Schulz in die Mitte und Marcel Heinemann schoss das Leder über die Linie. Die Hausherren gaben weiterhin den Takt an und erneut durch Eckball fiel der Siegtreffer. Christoph Przyborowski schlug den Ball auf den kurzen Pfosten und mit ganzem Einsatz stieg Silvio Schulz hoch und köpfte an den langen Innenpfosten. Bis zum Spielende konnten die Spieler der SG das Ergebnis verwalten und freuten sich dann über das Weiterkommen im Pokal. Jetzt wird gehofft, dass es eine Heimpartie auf dem Pferdemarkt gibt.

 

Trainer Dennie Lindholz weiss, dass die Mannschaft noch genug Reserven hat, die es auszuschöpfen gilt, aber für den Auftakt zählt das Ergebnis und die Neuzugänge Marcel Heinemann und Toni Bertram sind auf einem guten Weg ins Team.

 

Nächste Woche startet die Punktspielserie der Kreisoberliga auf gleichem Platz mit gleichem Gegner.

 

FSV : Francis Blumberg – David Stamer, Stephan Wollherr, Michael Seidel (46. Silvio Schulz) – Kevin Brecht-Matus, Toni Leppin – Christoph Przyborowski, Thomas Dreisow, Toni Bertram ( 87. Frank Schäfer) – Marcel Heinemann (69. Kai-Uwe Bröker), Johannis Pfüller

 

Torfolge: 0:1 (57. FE), 1:1 Marcel Heinemann (59.), 1:2 Silvio Schulz (79.)