Daumen hoch für ein 0:2 beim Landesligisten
Vorbereitung
4. August 2018
  • Daumen hoch für ein 0:2 beim Landesligisten

Perleberg/Havelberg-Kamern (gm) Nach zwei Testspielsiegen (3:2 in Hohendorf und 7:1 in Groß Wudicke) ging es nun zum Landesligisten Einheit Perleberg und gerade hier kroch die Spielgemeinschaft personell regelrecht auf dem Zahnfleisch. Mit nur einem Wechsler, der dann bereits nach der ersten Trinkpause durch den Ausfall von Schluricke auch nicht mehr vorhanden war, hieß es bei enormen Temperaturen, Zähne zusammen beißen.

 

Nach acht Spielminuten gelang den Gastgebern, trotz allem etwas überraschend, das 1:0.  Über die rechte Abwehrseite konnte sich durchgetankt werden und in der Mitte stand Becken (ehemals auch Lok Stendal) goldrichtig.

Nach einer guten halben Stunde hieß es sogar 2:0 als die SG Abwehr keinen Zugriff auf Neukirch bekam und der Bauz keine Chance ließ. Danach stabilisierte sich die Hintermannschaft, ließ kaum noch etwas zu und nach vorn gab es plötzlich auch Achtungszeichen. Przyborowski hatte in der 37.Minute den Anschluss auf dem Fuß, fand aber im Gästekeeper seinen Meister. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte dann Toni Leppin nach Ecke von Schluricke per Kopfball das Tor der Perleberger knapp verfehlt.

 

Die SG machte nach Wiederbeginn da weiter, wo sie zuvor aufgehört hatte. Hinten solide und nach vorn den ein oder anderen Nadelstich gesetzt. Bauz hielt mit der ein oder anderen Parade auch seinen Kasten sauber und vorn hatten Pfüller, Przyborowski und Toni Leppin Möglichkeiten.

Die letzten zwanzig Minuten wurden dann aber nochmals zur Hitzeschlacht gegen die fleißig durchwechselnden Gastgeber. Am Ende blieb es beim 0:2 mit dem man sich gut verkauft hat.

 

SpG Havelberg / Kamern: M. Bauz; M.Seidel, T. Leppin, D. Stamer, C. Przyborowski, R. Fritze; D. Schluricke (P. Seidel), S. Wollher, J. Pfüller, M. Leppin, S. Möbius

+