Männer
19. Dezember 2017
  • 13. Spieltag Landesklasse I: Nachholspiel in Krevese bringt keine Punkte (Volksstimme)

Osterburg l Auf dem Kunstrasenareal der Landessportschule in Osterburg ist am Sonnabend das letzte Landesklassenspiel der Staffel eins des Jahres 2017 ausgetragen worden.

In dem behauptete sich der Kreveser SV gegen den FSV Havelberg mit 4:2 (1:0) und verschaffte sich damit ein Punktepolster gegenüber den drei im Klassement dahinter liegenden Teams, einschließlich der Domstädter.

Krevese war in der an Höhepunkten armen ersten Hälfte das offensivere Team. Der starke Jann Grünwald zog in der 8. Minute ab, doch Havelbergs Keeper Steven Kleinat lenkte das Leder über die Querlatte.

Nach gut einer halben Stunde spielte Jann Grünwald im Gästestrafraum Sven Hintze an, der zur 1:0-Führung des Kreveser SV einnetzte.

Die zweite Halbzeit war für die 70 Zuschauer entschieden interessanter als die ersten 45 Minuten. Havelbergs Team versuchte gleich nach dem Wiederbeginn deutlich offensivere Akzente zu setzen. Dabei fing es sich jedoch einen KSV-Konter ein. Lars Pieper schloss ihn mit einem Schuss an die Unterkante der Latte ab. Der Ball überquerte anschließend die Torlinie. Zur Sicherheit stocherte Christian Bissinger noch einmal nach - 2:0 (58.).

Wer allerdings gedacht hatte, das wäre die Vorentscheidung in diesem Match gewesen, der wurde sehr schnell eines Besseren belehrt. Der auf Havelberger Seite zur Halbzeitpause eingewechselte Kenny Jährling erreichte drei Minuten später den Anschlusstreffer zum Stand von 2:1. Jährling sorgte auch in den nachfolgenden Minuten weiter für Unsicherheit in der Kreveser Abwehr.

Durch zwei erfolgreiche Konter (Torschützen Jann und Robert Grünwald) machte der Gastgeber jedoch den Deckel auf den Topf.

Das Ergebnis war das perfekte Geburtstagsgeschenk für den am Sonnabend 23 gewordenen Philipp Brünicke.


FSV Havelberg: Steven Kleinat - Toni Leppin, Sven Leppin, Jürgen Betker, Paul Ziems, Enrico Falck, Adrian Blümner (46. Kenny Jährling), Philipp Schulz, Jakob Swiderski, Michael Seidel, Youssef Guennaoui Chouja.


Kreveser SV: Björn Diezel - Yannik Hannemann, Nils Pieper, Lars Pieper, Jann Grünewald, Christian Bissinger (77. Robert Grünwald), Steven Hohmeier, Manuel Neumann (60. Florian Wengler), Sven Hintze, Björn Fankner (81. Hannes Bade), Philipp Brünicke.


Torfolge: 1:0 Sven Hintze (33.), 2:0 Lars Pieper (58.), 2:1 Kenny Jährling (61.), 3:1 Jann Grünwald (74.), 4:1 Robert Grünwald (76.), 4:2 Jakob Swiderski (87.).

 


Nils Pieper (links, Kreveser SV) kann den Ball vor dem Havelberger Jürgen Betker köpfen. Foto: Jeannette Heinrichs

Quelle: Volksstimme 18.12.2017
Foto: Jeannette Heinrichs