Männer
7. Juni 2017
  • 29. Spieltag Landesklasse I: In Gardelegen waren drei Tore sieben zu wenig

Havelberg (cm) – Am Vorletzten Spieltag mussten die Domstädter noch einmal in die Ferne. Gegner war der SSV Gardelegen, der noch um den Aufstieg kämpft. Ein leichtes Spiel sollte es durch den erneut kleinen Kader nicht werden. In der Anfangsphase hielten die Havelberger gut mit. Am Ende des Spiels musste man sich den überlegenen Gardelegenern deutlich geschlagen geben. Hier nun die Highlights des Spiels:

 

  • 2‘ Gardelegen bricht durch die Abwehr, Stamer ist wach und klärt den Angriff
  • 3‘ Eckball Gardelegen, der Kopfball geht am Tor vorbei
  • 7‘ Gardelegen flankt in den Strafraum, Kleinat kann den Ball abwehren
  • 12‘ Fritze passt auf Bröker, sein Schuss wird gehalten
  • 13‘ Einwurf Gardelegen, Scheinert bekommt den Ball, sein Schuss wird abgefälscht und landet im Tor 1:0
  • 20‘ Gardelegen überwindet die Abwehr, Kleinat kann den Angriff abwehren
  • 21‘ Möbius mit einem schönen Pass auf Bröker, dieser zieht zum Tor und schiebt den Ball zum 1:1 ein
  • 25‘ S. Leppin flankt auf Bröker, dieser verlängert den Ball auf Jährling, sein Schuss wird gehalten
  • 28‘ T. Leppin mit einem langen Ball auf Bröker, sein Schuss wird gehalten
  • 31‘ Gieseler mit einer Flanke auf T. Leppin, sein Kopfball geht am Tor vorbei
  • 35‘ Gardelegen mit einer Flanke in den 16er, der Schuss geht am Tor vorbei
  • 40‘ Gardelegen passt durch die Schnittstelle, Rosenberger bekommt den Ball und schiebt ihn zum 2:1 ein
  • 41‘ Gardelege überwindet die Havelberger Abwehr, Bache geht an Kleinat vorbei und trifft zum 3:1
  • 43‘ Freistoß Gardelegen in den Strafraum, Stottmeister kommt ungehindert zum Schuss und trifft 4:1
  • 51‘ Gardelegen durchbricht erneut die Abwehr, Scheinert bekommt den Ball im 16er und schiebt ihn zum 5:1 ein
  • 60‘ Gieseler flankt in den Strafraum, Brökers Schuss wird geblockt
  • 61‘ Gardelegen setzt sich die Außenbahn durch, Leberecht bekommt den Ball und trifft zum 6:1
  • 63‘ Gardelegen mit einem langen Ball auf Scheinert, dieser lupft den Ball gekonnt über Kleinat 7:1
  • 64‘ Gardelegen ist durch, Kleinat kann den ersten Schuss abwehren, der Nachschuss geht am Tor vorbei
  • 73‘ Stamer versucht es mit einem Fernschuss, gehalten
  • 74‘ Gardelegen setzt sich durch, Rosenberger lässt Seidel stehen und erzielt das 8:1
  • 81‘ Gardelegen spielt sich leicht durch die Havelberger Reihen, Bache bekommt den Ball und trifft zum 9:1
  • 86‘ Fritze setzt sich über die Außenbahn durch und passt auf Bröker, dieser trifft zum 9:2
  • 87‘ S. Leppin kommt im Strafraum zu Fall, der Schiedsrichter entscheidet auf 11 Meter, Bröker nimmt sich den Ball und trifft zum 9:3 Endstand

 

FSV Havelberg: Kleinat, Stamer, Seidel, Gieseler, Hochmüller, Fritze, Jährling (46. Swiderski), T. Leppin, Möbius, S. Leppin, Bröker

 

SSV Gardelegen: Siegel, Frädrich, Fehse, Stottmeister (61. Schadow), Scheinert, Bache, Leberecht, Rosenberger, Hille (52. Haxhiu), Stolle (75. Ebeling), Schönfeld

 

Torfolge: 1:0 Scheinert, 1:1 Bröker, 2:1 Rosenberger, 3:1 Bache, 4:1 Stottmeister, 5:1 Scheinert, 6:1 Leberecht, 7:1 Scheinert, 8:1 Rosenberger, 9:1 Bache, 9:2 Bröker, 9:3 Bröker

 

Am letzten Spieltag der Saison stehen noch einmal Heimspiele auf dem Plan. Die Reserve der Havelberger trifft auf den Klädener SV. Anstoß der Partie ist 12:30 Uhr. Im Anschluß trifft die Erste auf den SV Heide Jävenitz. Anstoß des Spiels ist 15:00 Uhr. Beide Partien finden im Sportforum „Am Eichenwald“ statt.