Männer
16. Juli 2015
  • Club aus Magdeburg lässt dem FSV keine Chance

Mit dem 1. FC Magdeburg konnten wir zum zweiten mal einen Drittligisten im Sportforum begrüßen. Und dafür möchten wir uns bei allen Sponsoren, Fans, Unterstützern, dem Organisationsteam, der Stadt Havelberg und natürlich auch bei den Spielern bedanken. Ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen VIELEN VIELEN DANK!!!  

 

 

Und nun zum Spiel:

Es war kurz nach 18 Uhr als Referee Michael Müller die Begegnung FSV Havelberg gegen 1. FC Magdeburg vor über 1400 Besuchern im Sportforum anpfiff und gleichzeitig dafür sorgte, dass die Spieler im FSV-Trikot ein weiteren Höhepunkt in ihrer Fussballer-Laufbahn erleben dürften - man bekommt ja schließlich nicht jeden Tag die Gelegenheit gegen einen Drittligisten aufzulaufen.

Und dass unsere Jungs heiß auf die Partie waren, konnte man auch gleich in der ersten Spielminute spüren. Als Benjamin Döring sich nach Vorlage von Jügen Betker über links außen im Sprintduell mit seinen Gegenspieler durchsetzte und nur knapp am Tor vorbeizog, lag eine kleine Sensation in der Luft.

Aber leider kam es dann doch anders, denn im direkten Gegenangriff nutzte der FCM seine erste Chance gnadenlos und machte in der zweiten Minute das 1:0. Ganze 5 Minuten später erhöhte dieser dann auch gleich auf 2:0. So war der Plan, nicht früh ins Hintertreffen zu geraten, schon dahin und es folgten bis zur Pause 7 weitere Tore der Magdeburger aber auch der Ehrentreffer durch Sven Leppin, der in der 44. Minute den Ball über den Magdeburger Schlussmann heben konnte und den Pausenstand von 1:9 setzte.

 

Die Halbzeitpause nutzte dann der Verein "Blaue Herzen" um Siw Lüpke und Guido Bathge für ihr Engagement in der Jugendarbeit vor der großartigen Kulisse zu würdigen. Der FSV Havelberg nahm dabei ebenfalls die Gelegenheit wahr und überreichte dem Verein "Blaue Herzen" Trikots, Stutzen und Ballnetz für dessen Afrika-Projekt.

 

Dann ging es in die zweite Halbzeit. Der FCM kam auch gleich mit sieben Neuen auf das Feld zurück - bei Havelberg kam Bauz für Schlussmann Hochmüller ins Spiel - ansonsten ging der FSV erst einmal unverändert in die zweiten 45 Minuten.

Die neue FCM-Formation brauchte aber nicht lange um sich zu finden und so markierte der eingwechselte Beck in der 51. Minuten per Fallrückzieher seinen ersten Treffer in der Partie und leitete damit einen erneuten Torreigen ein. Nach vorne ging beim FSV nun so gut wie nichts mehr.

In der 67. bzw. 77. Minute bekamen dann auch die Ersatzspieler des FSV (Engel, M. Leppin, Freye, Rollenhagen und Lahl) ihre Spielminuten gegen den FCM.

Es folgten noch weitere Chancen für den FCM, die FSV Torhüter Bauz aber durch einige gute Paraden teils vereiteln konnte.

Am Ende spiegelte das 1:14 den Klassenunterschied zwischen Landesklasse und 3. Liga wieder. Aber das Ergebnis sollte an solch einem auch Tag Nebensach sein.

 

Tore:

0:1 Hebisch (2.), 0:2 Reimann (7.), 0:3 Fuchs (23.), 0:4 Fuchs (25.), 0:5 Hebisch (28.), 0:6 Reimann (29.), 0:7 Hebisch (35.), 0:8 Reimann (42.), 0:9 Hebisch (43.), 1:9 Leppin, S. (44.), 1:10 Beck (51.), 1:11 Kruschke (53.), 1:12 Bankert (55.), 1:13 Beck (57.), 1:14 Beck (83.)

 

FSV Havelberg:

Hochmüller (Bauz, 45. ) - Gieseler, Leppin, T. (Rollenhagen, 77.) , Thiemann (Lahl, 77.), Doering, Möbius (Engel, 67.), Leppin, S. (Leppin, S., 67.) , Seidel, Gennermann, Stamer, Betker (Freye, 67.)

 

1.FC Magdeburg:

Cichos, (Glinker, 45.) - Bankert (Novy, 45.), Fuchs (Handke, 45.) , Hebisch (Schiller, 45.), Niemeyer (Beck, 45.), Razeek (Kruschke, 45.), Reimann (Butzen, 46.) , Chahed (Sowislo, 45.), Bremer, Malone, Löhmannsröben, Polido

 

 

Quelle: Volksstimme

 

 

Quelle: FuPa