Männer
9. Juni 2015
  • 29. Spieltag Landesklasse Staffel 1
Goldbeck (fko) ● Wenn der Tabellenvierte beim -zweiten antritt, dann ist es ein Spitzenspiel. Wer aber vorher ein Ergebnis von 0:8 vorausgesagt hätte, der wäre für verrückt erklärt worden. 8:0 (1:0) hat der FSV Havelberg bei Blau-Gelb Goldbeck gewonnen.
 
Goldbecks Trainer Andreas Kahlow war noch lange nach dem Spiel fassungslos: „Wir haben zur Halbzeit nur 0:1 hinten gelegen. Es lief alles nach Plan, wir hatten ja genug Chancen, um den Ausgleich zu erzielen.“ Doch was ab der 60. Minute passierte, vermochte er kaum zu begreifen. „Ab da gab es bei und Auflösungserscheinungen. Spieler haben Sachen gemacht, die sie sonst nicht machen. Vier, fünf Spieler waren völlig außer Form.“ 
 
Natürlich sah er auch, die Havelberger, bei denen fast alles klappte, spielten sich in einen Rausch. Die Gäste initiierten Angriff auf Angriff und waren von der Goldbecker Abwehr nicht zu halten. Allein Markus Bröker schlug gleich viermal zu. Dabei spielte er nur bis zur 76. Minute. Goldbecks Keeper Sebastian Braune hielt, was zu halten war. Er verhinderte mit seinen Paraden sogar noch ein zweistelliges Ergebnis – so viele
Chancen hatten die Gäste. 
 
Es ist nach dieser Leistung auch für Kahlow erstaunlich, dass sein Team weiterhin auf dem zweiten Platz der Tabelle steht. Havelberg ist nunmehr auf Rang drei geklettert und schielt natürlich noch zum Abschluss der Saison auf den Vizerang.
 
Goldbeck: Braune - Huth, Doogs, Giese (67.Kottke), Rose, Voß (59. Baumann), Klautzsch (45. Lauck), Huth, Müller, Prigge, Gross.
Havelberg: Hochmüller - Schluricke (79. E. Gennermann), T. Gennermann, Stamer, Betker, R. Gennermann, Gieseler, T. Leppin, Bröker (76. Engel), Doering, S. Leppin.
Torfolge: 0:1, 0:2 Markus Broker (15. 49.), 0:3 Betker (62.), 0:4, 0:5 Bröker (68., 73.), 0:6. Thoralf Gennermann (79.), 0:7 Sven Leppin (84.), 0:8 T. Gennermann (85.).
Schiedsrichter: Karsten Fettback.
Assistenten: Knut Mehnert, Saskia Svenja Behrend.
Zuschauer: 117.
 
Quelle: Volksstimme vom 9. Juni 2015