Männer
11. Dezember 2014
  • Fußball Landesklasse, Staffel I

Die Mannschaften der Fußball-Landesklasse, Staffel I, haben die Hinrunde am Sonnabend mit dem 15. Spieltag abgeschlossen. Lediglich die beiden Aufsteiger SV Preußen Dobberkau und MTV Beetzendorf haben eine Partie weniger absolviert und stehen sich erst im kommenden Jahr gegenüber.

 

Salzwedel . Allerdings ist für die Teams noch keine Winterpause angesagt, denn am kommenden Sonnabend wird auch noch der erste Rückrundenspieltag ausgetragen. Dabei dürfen sich die Fans auf zwei Westaltmarkderbys freuen. Der MTV Beetzendorf ist Gastgeber für den SV Liesten 22, der SV Grün-Weiß Potzehne erwartet den SSV 80 Gardelegen zum Schlagabtausch. Potzehne und Gardelegen treffen übrigens bereits zum dritten Mal in dieser Spielzeit aufeinander. Sowohl im Ligahinspiel als auch im Kreispokal setzten sich die Grün-Weißen mit 2:0 durch.

 

Bereits fest steht, dass der SV Blau-Gelb Goldbeck, am Wochenende "nur" 1:1 gegen den SV Krüden/Groß Garz, an der Tabellenspitze überwintert. Die Kahlow-Elf spielte eine bärenstarke Hinrunde und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Auf Rang zwei vorgeschoben hat sich der SV Rot-Weiß Arneburg. Im Verfolgerduell bezwangen die Rot-Weißen am Sonnabend den FSV Havelberg deutlich mit 3:0 und zogen dadurch am direkten Kontrahenten im Tableau vorbei. Mit jeweils 28 Punkten liegen der FSV Heide Letzlingen (3:1 Tangerhütte), mit 43 Treffern nach wie vor die "Torfabrik der Liga", und der SV Medizin Uchtspringe (3:1 Gardelegen) den beiden Teams auf den Fersen.

 

Auch dahinter liegen die Teams eng beisammen. Mit 25 Zählern belegt der SSV 80 Gardelegen Rang sechs, führt damit das Mittelfeld des Klassements an, doch der SV Liesten 22 (1:1 Möringen), der SV Grün-Weiß Potzehne (1:0 Warnau), der SSV Havelwinkel Warnau und der SV Eintracht Salzwedel (7:1 Uenglingen) liegen den Rolandstädtern dicht im Nacken. Der Möringer SV (18 Punkte) und der SV Germania Tangerhütte (17) halten sich aus dem Abstiegskampf heraus, während Aufsteiger SV Krüden/Groß Garz mit 14 Zählern aktuell noch zittern muss.

 

Die Abstiegsplätze werden aktuell eingenommen vom SV Preußen Dobberkau (zwölf Zähler), dem MTV Beetzendorf (acht) und dem abgeschlagenen Schlusslicht SV Viktoria Uenglingen, das erst drei Punkte aufweisen kann. Noch ist die Hoffnung für das Trio allerdings nicht verflogen, schließlich dauert die Saison noch 15 Spieltage an.

 

Quelle: Volksstimme.de vom 10. Dezember 2014