Alte Herren
6. Juni 2011
  • Torsten Thiedke trifft dreifach

TuS Sandau – FSV Havelberg 0:8 (0:4)

Sandau/Havelberg (pr). Zum Auftakt des Sandauer Stadtfestes empfingen die TuS-Oldies am Freitagabend die Altherren des FSV Havelberg. Die Gäste konnten gegen die selten auf Großfeld spielenden Sandauer in guter Besetzung antreten. Lediglich Keeper Wolfgang Schicke musste durch Fred Radler ersetzt werden und Stefan Tietke begann auf der ungewohnten Außenverteidigerposition.

Bei sommerlichen Temperaturen begann das Spiel verhalten. Die FSV-Oldies fanden dann immer besser in die Partie. Nach 14 Minuten erzielte Jens Pocivalnik das 1:0 für Havelberg. Torsten Thiedke legte zum 2:0 nach. Das 3:0 war dann schon der zweite Treffer für Jens Pocivalnik. Andreas Schulz war der Vorbereiter von der Grundlinie aus. Den 4:0 Halbzeitstand stellte Harald Schönijahn mit einem überlegten Heber her.

Nach Wiederanpfiff wollte die Heimelf einige Male mit langen Bällen auf die Spitzen Roy Mucha und Steven Kleinat zum Erfolg kommen. Doch einmal parierte Fred Radler im FSV-Kasten und einmal wehrte Verteidiger Stefan Tietke am Torpfosten ab. Schließlich erhöhten die Domstädter durch Tore von Torsten Thiedke, Andreas Schulz und erneut Torsten Thiedke auf 7:0. Beim dritten Treffer von Torsten Thiedke per Kopf hatte Dirk Schröder mit Maßflanke vorbereitet. In der letzten Spielminute eroberte sich Stürmer Steffen Rode den Ball und schloss mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 8:0-Endstand ab.

Die Begegnung, in der die Sandauer sich den Ehrentreffer sicher verdient hätten, wurde von beiden Seiten sehr fair geführt. Ihren nächsten Einsatz haben die FSV-Oldies am kommenden Pokalendspielsamstag im Sportforum in helfender Funktion.

TuS: Michael Heinrich – David Schulz, Detlef Kleinat, Axel Weiss, Mario Henke, Gerd Bender, Steven Kleinat, Jens Adamczyk, Harald Peters, Holger Köhne, Michael Hachmann, Frank Hoppe, Roy Mucha

FSV: Fred Radler – Marcel Bednarczyk, Peter Rollenhagen, Stefan Tietke, Mike Neumann, Dirk Schröder, Andreas Schulz, Jens Pocivalnik, Torsten Thiedke, Steffen Rode, Rainer Luksch, Gerd Endler, Harald Schönijahn