Frauen
13. Mai 2018
  • 19. Spieltag Kreisliga - FSV nimmt sichere drei Punkte aus Gülitz mit

19. Spieltag Kreisliga: SG Rot-Weiß Gülitz – FSV Havelberg 0:2 (0:2)

FSV nimmt sichere drei Punkte aus Gülitz mit

Gülitz/Havelberg (tr). Bevor das Pokalhalbfinale am Sonntag auf die Frauen des FSV Havelberg vor heimischer Kulisse wartete, mussten die Domstädterinnen am Freitagabend noch das Punktspiel in Gülitz bestreiten. Drei Punkte waren gegen den schlechter platzierten Gegner Pflicht, insbesondere in voller Besetzung. In den vergangenen Spielen war jedoch zu merken, dass sich die neu gegründeten Teams, wie Gülitz, schnell weiterentwickelt haben, so dass nicht zwingend ein ähnlich hoher Erfolg wie im Hinspiel (7:0) zu erwarten war.

Das deutete sich auch schon in den ersten Minuten an. Die Gastgeberinnen starteten selbstbewusst, während die Havelberginnen erst ins Spiel finden mussten. Das gelang aber nach etwa zehn Minuten und schon tat sich die erste Chance auf. Auf der rechten Seite kam Stephanie Schulz nach einem Doppelpass mit Fränze Malzahn zum Flanken. Fabienne Hamel lauerte in der Mitte, doch ihr Torschuss konnte gehalten werden. Beim Nachschuss von Fränze Malzahn war die Keeperin jedoch machtlos – 0:1. Zehn Minuten später brachte Annegreth Fritze einen Freistoß in den Strafraum, den Stephanie Schulz per Kopf zum 0:2 unter die Latte beförderte.

Im restlichen Verlauf der Partie hatten zwar die Havelbergerinnen die größeren Anteile am Spiel und weitere sehr gute Torgelegenheiten durch Nora Engel, Josepha Wagner, Fränze Malzahn, Anne Glaser und Maria Nowak, doch konnten sie wieder einmal zu wenige Chancen in Treffer ummünzen. Auch Gülitz kam dem FSV-Tor mehrmals gefährlich nahe, doch entweder war Janine Falck zur Stelle oder der Ball verfehlte das Gehäuse, so dass es bis zum Schlusspfiff beim Stand von 0:2 blieb.

So konnten die Havelbergerinnen letztendlich die drei Punkte verdient mit auf die Heimreise nehmen. Das nächste Punktspiel findet nach Pfingsten am 27. Mai in Stepenitz statt.



Tore:
0:1 Fränze Malzahn (11`), 0:2 Stephanie Schulz (21`)

FSV: Janine Falck – Anne-Katrin Glaser, Annegreth Fritze, Franziska Schröder – Fabienne Hamel, Fränze Malzahn, Stephanie Schulz (Nora Engel, Josepha Wagner, Tina Rollenhagen, Carolin Schulze, Maria Nowak)