1. Männer
15. Juni 2017
  • 30. Spieltag Landesklasse I: Leider keine Punkte beim Abschied des Trainers

Havelberg (fp/cm) – Den 30. und damit letzten Spieltag der Landesklasse-Saison 2016/2017 nahm der FSV Havelberg zum Anlass, sich von Trainer Hagen Walther zu verabschieden. Er wird wie berichtet das Amt als Trainer der ersten Mannschaft nach drei Jahren abgeben. Mit ihm als Trainer konnte sich der Verein in den vergangenen Jahren weiterhin in der Landesklasse etablieren und erreichte in der Liga Platz 3, 10 und in der abgelaufenen Saison den 8. Rang.
Für das Engagement und die Leidenschaft in den letzten drei Jahren möchten wir uns bei Hagen an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bedanken und hoffen, dass er dem Verein weiterhin erhalten bleibt.

Vor dem Anpfiff überreichten Vorstandmitglied Toni Leppin und Christian Müller im Namen des Vereins dem scheidenden Trainer ein kleines Andenken an die Trainer-Zeit.

Am Abend wurde der Coach in geselliger Runde dann nochmal von seiner Mannschaft verabschiedet.

 

hagen-abschied

 

Das Spiel selber gestaltet sich dann leider anders als man es sich zum Abschied vorgestellt hatte. In seiner letzten Partie als Coach musste der Trainer von der Bank mit ansehen wie seine Mannschaft früh in Rückstand geriet. Gegen physisch starke und kämpfende Jävenitzer war man an diesem Tag einfach nicht bissig und konzentriert genug um zu punkten.

 

Aber es gab auch eine gute Nachricht an diesem Tag. FSV-Torjäger Markus "Brassen" Bröker konnte auch am letzten Spieltag seine Führung in der Torjägerliste verteidigen und ist nach 2014/15 zum zweiten Mal Torschützenkönig der Landesklasse I. Wir gratulieren und sagen WOW zu sagenhaften 32 Treffern.
Und hier nun die Highlights des Spiels:

 

  • 1' Jävenitz ist durch, der Schuss geht am Tor vorbei
  • 2' T. Leppin versucht es mit einem Fernschuss, gehalten
  • 3' T. Leppin passt auf Betker, dieser legt quer zu Bröker, sein Schuss landet im Netz der Schiedsrichter entscheidet jedoch auf Abseits
  • 4' Jävenitz ist durch, Kleinat schaltet schnell und kann den Angriff klären
  • 8' Jävenitz überwindet die Havelberger Abwehr, Schmidt ist durch und schiebt den Ball zum 0:1 ein
  • 15' T. Leppin passt auf Betker, sein Schuss wird gehalten
  • 20' Bröker legt quer auf Betker, sein Schuss prallt an den Pfosten
  • 28'Hochmüller prallt der Ball vom Fuß ab und landet vorm Tor, Jävenitz Schuss geht vorbei
  • 31' Gieseler mit einem Fehlpass, Jävenitz geht zum Tor, der Ball prallt an die Latte
  • 35' Stamer mit einem Fernschuss, dieser geht übers Tor
  • 55' Jävenitz mit einem Eckball, der Kopfball geht am Kasten vorbei
  • 60' Swiderski setzt sich über die Außen durch und passt zu Bröker, dieser schiebt den Ball gekonnt ein 1:1
  • 66' Jävenitz spielt sich durch die Havelberger Reihen, Eggert bekommt den Ball und trifft zum 1:2
  • 70' Stamer mit einem Ballverlust, Jahn lupft den Ball über Kleinat ins Tor 1:3
  • 76' Freistoß Gieseler in den Strafraum, Swiderski köpft den Ball vorbei
  • 84' Diesmal Swiderski mit einem Freistoß in den 16er, Bröker steigt am höchsten, köpft jedoch vorbei
  • 88' T. Leppin mit einem Pass zu Bröker, sein Schuss geht vorbei

 

FSV Havelberg: Kleinat, Stamer, Gieseler, Seidel, Hochmüller (46. Möbius), Döring (60. Swiderski), Liebsch, T. Leppin, Betker (60. Fritze), S. Leppin, Bröker

 

SV Heide Jävenitz: Heinze, Benecke, T. Wolter, Piper, Kunze (63. Hossain), Eggert (82. Ackermann), N. Wolter, Weber, Schmidt (89. Staschock), Bogdahn, Jahn

 

Torfolge: 0:1 Schmidt, 1:1 Bröker, 1:2 Eggert, 1:3 Jahn